Igniculus-in-Arden, 17. Juni 2014

Aufgrund von zwei kurzfristigen Spielerausfällen und dem durchaus vorhandenen Interesse an der WM-Partie im Nebenzimmer war der letzte Spielabend eine eher ruhige „Füll-Sitzung“.

Zuhause im Süden halten die Igniculi jedenfalls eine Bundsitzung ab (ic wird dabei den nicht mitgereisten Magiern natürlich zuerst Bericht erstattet, was wir uns ooc aber geschenkt haben, weil alle Spieler ja bescheid wissen. Gelegenheit für launige Sprüche in Sachen Morgana Constantia wird es schon noch genug geben).

Barden werden also gebraucht, um die Kunde von dem Turnier zu verbreiten. Die findet man natürlich unterwegs am Umherreisen, aber zum Beispiel auch und gerade in großen Städten und an Königshöfen, ist der allgemeine Konsens. Etwa 9 Monate sind noch Zeit bis zu dem Turnier, also kann man noch ein wenig herumreisen und Mund-zu-Mund-Propaganda über das Ereignis verbreiten.
Wohin soll die Reise gehen? Zunächst nach London, das sich als Hauptstadt einfach anbietet, und auf dem Weg dorthin bereits so viel wie möglich Werbung machen. Außerhalb Englands ist die Frage, wo genau man werben möchte. Im streng christlichen Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation wohl eher nicht – dort ist die Kirche viel zu stark vertreten und das Risiko, dass eben neben dem oder den Barden auch gleich einige fanatische oder militante Kreuzesvertreter anreisen würden, wenn sie von dem Turnier der „Götter“ erfahren, viel zu hoch.
Statt dessen lieber die Nordlande: Dänenkönig Sven Gabelbart hat zwar vor Jahren mit seinem Vater, dem damaligen König Harald Blauzahn, das Christentum angenommen, doch werden sein Reich und dessen Bewohner hoffentlich den alten Wegen noch genug verbunden sein, um der Idee von dem Turnier aufgeschlossen gegenüberzustehen.

Doch wer wird die Fahrt antreten? Cedric of Aymerstone ist natürlich als Mitreisender gesetzt, weil er als Barde bereits über entsprechende Kontakte verfügt bzw. sich diese vermutlich schnell auftun kann. Evelyn Streona ist adelig und wortgewandt und deswegen ebenfalls die logische Wahl. Da die Gruppe von London aus in die Nordlande reisen will, sollte wenigstens einer dabei sein, der Norse spricht, und da Principa Gudrid zuhause bleiben wird, ist Knut der Baum der einzige weitere Norse-Muttersprachler im Bund. Falls jetzt noch Father Geoffrey und Ethelred die Kräuterfrau anschließen sollten, dann hätten wir zum ersten Mal seit dem Bestehen von Igniculus-in-Arden eine reine Companion-Reisegruppe ohne jeden Magier. Und dass Ethelred mitreist, würde sich eigentlich anbieten, witzeln die Igniculi: Denn immerhin sitzt derzeit ein König namens Æthelred auf dem englischen Thron, und wer weiß, ob sich nicht in London für die schwatzhafte Kräuterfrau eine Gelegenheit eröffnen würde, ihren königlichen Fast-Namensvetter zu Gesicht zu bekommen. Aber da diese beiden Spieler nicht anwesend waren, wird diese Entscheidung abschließend erst in der nächsten Session getroffen werden.

Da Cedric in der Herbst-Season mit auf die Reise gehen wird und Gudrid zuhause bleibt, handeln wir das Herbst-Lernen der Magier (jedenfalls derjenigen, deren Spieler anwesend waren) bereits jetzt ab. So nutzt die Merinita das im Bund vorhandene Terram-Buch, um es fertig zu studieren und ihre Fähigkeiten in Terram-Magie auf diesem Wege weiter zu erhöhen. Damit hat sie das Buch jetzt ausgelernt: Es gibt nichts mehr darin, das ihr in Sachen Terram noch weiterhelfen könnte. Rosa Nocturna hingegen studiert das Mentem-Buch mit dem Ziel, irgendwann einen bestimmten Spruch zu erlernen, der sie die unterschiedlichsten Sprachen verstehen und sprechen lassen würde. Oder war das Constantia, die gerne diesen Sprachen-Zauber lernen wollte und sich deswegen damit beschäftigt hat, und Rosa Nocturna studierte etwas anderes?
Außerdem wird Crispinus Comis dazu abgestellt, im Herbst das Ignem-Vis aus dem Köhlermeiler einsammeln zu gehen und ansonsten den magischen Handschuh des Terr-oristen weiter zu erforschen.

Angesichts der Ablenkung durch den Fußball und den Urlaub zweier Mitspieler wurde übrigens eine Sommerpause beschlossen: Ende Juli geht es dann weiter.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ars Magica, Dienstagsrunde, Pen & Paper

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s