[Follow Friday] FF45: „Werbung“

Es ist wieder mal Freitag, also stellt Fiktive Welten der deutschen Blogosphäre im Rahmen des Follow Friday wie jede Woche eine Frage. Heute stellt Patricia der Bloggerwelt die Frage:

Warum gibt es auf deinem Blog (keine) Affiliate-Links und/oder sonstige Werbung?

Die Frage stammt ursprünglich von Thorsten spielt Rollenspiel, was ein Blog ist, das ich eigentlich sehr gerne lese, das ich aber leider bisher irgendwie nicht geschafft habe zu abonnieren (blame my technical incompetence or something), weswegen die Frage, seit Thorsten sie vor 3 Wochen stellte, bisher komplett an mir vorbeigegangen ist. Um so besser, dass die Frage jetzt im Rahmen des Follow Friday noch einmal gestellt wird, so dass ich auch dazu komme, sie zu beantworten.

Es mir ein bisschen peinlich, aber: Bis vor kurzem hatte ich gar nicht so richtig realisiert, dass auf meinem kostenlosen WordPress-Blog Werbung eingespielt wird. Da ist unten gelegentlich dieses Kästchen, das sagt, „Ihre Besucher sehen hier Werbung“, aber selbst sieht man ja nicht, was für Werbung das ist. Ich hoffe, nicht zu nervig mit dem einen Kästchen da. Verdienen tue ich jedenfalls nichts daran, wobei man natürlich sagen könnte, doch, ich verdiene etwas, oder besser: ich spare dadurch etwas: Das ist nämlich der Preis, den ich für das kostenlose WordPress-Konto zahle. Aber angeregt durch diese Frage überlege ich mir tatsächlich gerade ernsthaft, ob die 2,99 € im Monat nicht gut angelegte 35,88 € im Jahr wären, um meinen Blogbesuchern die Werbung zu ersparen. Da ich die Werbung selbst nicht sehe, kann ich nämlich überhaupt nicht einschätzen, wie stark die stört. Vielleicht können die Leser dieses Artikels ja in den Kommentaren einmal kurz Laut geben, wie sehr die Werbung auf meinem Blog ihnen auf die Nerven geht?

Was ein Affiliate Link ist, wusste ich hingegen bis eben überhaupt nicht. Ich habe es gerade mal gegoogelt und muss sagen: nein. Das nutze ich nicht und werde ich auch bli neder nie nutzen. Wenn ich etwas verlinke, dann aus Interesse und um den Lesern des Blogposts zu zeigen, was ich meine, nicht um Geld damit zu verdienen.

Einen Ablocker nutze ich beim Surfen selbst nicht, sondern lebe mit der Werbung, die mir auf anderer Leute Seiten so begegnen. Davon beeindrucken lasse ich mich allerdings nicht, sondern klicke in den allermeisten Fällen einfach nicht drauf. Gelegentlich bin ich solchen Werbelinks allerdings doch auch schon mal gefolgt, wenn mich dann doch einmal zufällig eine Werbung interessiert hat. (Ana Alcazar und Shein, ihr seid gemeint. :D)

Was ich allerdings gar nicht ertragen kann, sind diese penetranten Werbungen, die sich quer über den ganzen Bildschirm legen und nicht wegklicken lassen, nicht mal mit dem X oben in der Ecke. Und besonders frustrierend wird es, wenn man tatsächlich durch das vermeintliche Schließ-Klicken auf das X stattdessen auf die beworbene Webseite geleitet wurde und dann, wenn man zur eigentlich angezeigten Webseite zurückkehrt, der elende Werbekasten immer noch über dem gesuchten Inhalt liegt und man keine Chance hat, das Thema zu lesen, das man eigentlich lesen wollte. Glücklicherweise ist diese Art der penetranten Werbung auf Hobbyblogs eigentlich nie anzutreffen, sondern ist mir bisher immer nur bei vom Rollenspielhobby unabhängigen Internet-Recherchen begegnet.

 

Das war es auch schon wieder für diese Woche. Eine Liste der Follow Fridays, an denen ich bisher teilgenommen habe, findet sich hier.

2 Kommentare

Eingeordnet unter Follow Friday, Ganz was anderes, Lesen, Systemvorstellungen

2 Antworten zu “[Follow Friday] FF45: „Werbung“

  1. Mir selbst ist die Werbung beim kostenfreien Tarif auch erst seit einigen Wochen, vielleicht Monaten (?), aufgefallen. Ich finde es nicht toll, aber am Ende des Beitrags nun auch nicht so gravierend. Die Werbung richtet sich wohl immer daran, was der Mensch vor dem Bildschirm generell so angesehen hat. Ergo hoffe ich, dass es den Lesern meines Blogs durch den persönlichen Bezug nicht allzu sehr auf den Zeiger geht.

    Am PC sehe ich auch über unbedacht gesetzte Affiliates und ihre Hinweise hinweg. Da baut sich der Anblick der Seite schließlich auch ganz anders auf. Was ich aber nicht ausstehen kann, sind plakativ gesetzte Links und Hinweise, die auf dem Smartphone schon mehr als lästiger Spießrutenlauf sind.

    Liebe Grüße
    Patricia

    Gefällt mir

  2. Affiliates musste ich auch erstmal googlen. Ich selbst weiss auch nicht wie nervig die WP Werbung ist. Man sieht sie ja nicht – ich nutze einen Adblocker, deswegen sehe ich auch eher selten die Werbung, die hier geschaltet wird. Wenn es diskret ist – habe ich nichts gegen die Werbung – was mich aber mehr nervt, ist dass die Werbung tatsächlich mein Surf-Verhalten analysiert und personalisiert geschaltet wird. Ich weiss ja, dass im Inet nichts persönlich ist – es aber so gezeigt zu bekommen, das ärgert mich.
    Liebe Grüsse

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s