[Karneval der Rollenspielblogs] Januar 2018: „Anfänge und Übergänge“ – Abschlussbeitrag

Nachdem ich bereits im Dezember den Karneval der Rollenspielblogs ausgerichtet hatte, war es im Januar gleich schon wieder soweit. Das Thema lautete“Anfänge und Übergänge“, und weil es ein Doppethema war, nahm ich mich seiner gemeinsam mit Niniane von storiesandcharacters an. In unserem gemeinsamen Eröffnungsbeitrag, in dem wir einige Fragen und Anregungen zu dem Themenkomplex in den Raum warfen, widmete ich mich den Anfängen, während Niniane sich in ihrem Teil mit den Übergängen beschäftigte.

Jetzt ist der Januar ist vorüber, und damit ist es Zeit, Bilanz zu ziehen und sich anzuschauen, was die deutsche Rollenspielbloggerzene zu den beiden Themen zu sagen hat. Am Karneval beteiligt haben sich 10 Blogger mit insgesamt 15 Artikeln, die ein breites Spektrum an Gedanken zum Monatsthema abdecken.

  • Fried Phoenix gibt Tipps zur Charaktererschaffung
  • Gleich viermal hat Dnalor sich mit dem Karnevalsthema beschäftigt:
    • „Das Tor zur Hölle“ widmet sich einer teuflischen Straßenkreuzung in Clarksdale, Mississippi und liefert gleich einen passenden Abenteueraufhänger
    • Der Schalk im Nacken“ beschreibt ausführlich die Sagengestalt des Aufsitzers und liefert DSA-Spielwerte für dieses Wesen
    • In „Am Anfang war die Idee“ gibt Dnalor einen Einblick darin, wo er seine Inspirationen für Abenteuer findet und welche Schritte er bei der Abenteuerplanung durchläuft.
    • Gefährliche Transitionen“ ist eine Abhandlung zur in der Alpenregion beheimateten Tradition der Rauhnächte und dazu, wie man sie im Spiel für ein Abenteuer nutzen kann
  • Orakelstilts schreibt in einigen Anekdoten vom Erwachsenwerden seines Werwolf-Charakters
  • Winterphönix widmet sich dem Finden von Gruppen und der Schaffung eines Charakters am Beispiel ihrer eigenen Gruppenhistorie und eines ihrer liebsten Charaktere
  • Clawdeen widmet dem Umzug zwei Beiträge:
    • In „Anfänge auf Charakterebene“ berichtet sie, wo für sie Charaktere beginnen und wie man sie in die Gruppe bringt
    • Für ihren Artikel zu Übergängen befasst sie sich mit dem Wechsel auf neue Systeme, zu anderen Charaktertypen und mit dem Charaktertod
  • blut_und_glas ist ebenfalls gleich mit zwei Beiträgen vertreten:
    • Im ersten Artikel findet er das Thema grundsätzlich spannend, aber schwierig, weswegen er sich zum Halbthema „Anfänge“ größtenteils ausschweigt, im „Übergänge“-Teil dann aber einige Überlegungen zur Charakterentwicklung in seiner würfellosen Eigenentwicklung „Beutelschneider“ anstellt
    • Der zweite Beitrag ist eine auf Anfänge und Übergänge bezogene Archivsichtung mit einer Auswahl an auf Anfänge und Übergänge bezogenen Artikeln, die in den vergangenen Jahren auf seinem Blog erschienen sind.
  • Teylen geht methodisch vor und beantwortet alle im Eröffnungsbeitrag aufgeworfenen Fragen
  • Timberwere berichtet vom Füllen von Lücken in einem zu Spielbeginn extrem knappen Charakterhintergrund
  • Spiele im Kopf erinnert sich mit „Ein Solo zum Einstieg“ an seine Rollenspielrunden aus Gymnasiumszeiten, in denen es gang und gäbe war, den Prolog einer Kampagne als eine Reihe von Soloabenteuern zu gestalten
  • Papierheldin beschäftigt sich in ihrem Beitrag „Realitätsflucht“ mit dem Übergang zwischen harmlos-entspannender Freizeitaktivität und Suchtverhalten beim Rollenspiel

Es mir sehr viel Spaß gemacht, diesmal nicht nur ein bereits im Raum stehendes Thema zu nehmen und einen Karneval daraus zu machen, sondern diesmal tatsächlich auch selbst ein Thema vorzuschlagen und es gemeinsam mit Niniane auszurichten. Die verschiedenen Beiträge fand ich sehr interessant und spannend – und die eine oder andere Anregung werde ich vielleicht tatsächlich in der Zukunft irgendwann durchaus aufgreifen: Gerade die Teufelskreuzung in Mississippi eignet sich perfekt für unsere Supernatural-Runde… so perfekt, dass ich mich frage, warum keine von uns, die wir uns für die Runde mit dem Spielleiten abwechseln, bisher darüber gestolpert sind und den Ort verwurstet haben. Aber auch die anderen Beiträge des Umzugs fand ich sehr vielseitig und wie immer überaus lesenswert: vielen herzlichen Dank an alle für die Teilnahme!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

Kommentar hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s