Projekt ABC: J wie …

Der Buchblogger Wortman hat Anfang des Jahres das 2009 erstmals von dem Blog „Kerkis Farbkleckse“ ausgerufene „Projekt ABC“ wieder aufleben lassen. Hierbei sind die teilnehmenden Blogs jede Woche dazu aufgerufen, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und zum jeweils fälligen Buchstaben des Alphabets ein passendes Foto zu posten. Während ich auf meinem Zweitblog, Timber’s Travels, für das Projekt Bilder von meinen Reisen und Ausflügen heraussuche, stelle ich in diesem Zusammenhang hier auf ‚Timber’s Diaries‘ zum jeweiligen Buchstaben passende Rollenspiele aus unserer Sammlung vor.

Heute, in der zehnten Woche des Projektes, geht es um:

J wie…

Skyrealms of Jorune könnte man vermutlich am ehesten als „Science Fantasy“ bezeichnen. Das Setting des Rollenspiels von 1985 beruht auf der Prämisse, dass die Menschheit irgendwann im 22. Jahrhundert einen Planeten namens „Jorune“ kolonisierte. Eine Weile später kam es auf der Erde zu einem Atomkrieg oder sonstigen Weltuntergangsvorfall, durch den die Koloniestädte auf Jorune von sämtlichem Nachschub abgeschnitten wurden. Dadurch und durch aufflammende Kriegshandlungen mit der indigenen Bevölkerung fielen die Kolonisten auf ein vortechnisches Niveau zurück und verloren in den nachfolgenden Jahrhunderten und Jahrtausenden jede Erinnerung an die Erde. Das Spiel selbst setzt 3.500 Jahre nach der Kolonisierung an, und das Setting ist eine ganz eigene Mischung aus der im Laufe der Zeit entstandenen Jorune-Kultur, den Resten alter Erden-Technologie und der Bio-Technologie der Aliens.

Jovian Chronicles ist ein Science Fiction Rollenspiel von 1997, das im 23. Jahrhundert in unserem Sonnensystem angesiedelt ist und eher einen realistischen Hard SciFi-Ansatz verfolgt. Es gibt zwar auch Regeln für Riesenroboter in dem Buch, aber wenn man die weglässt, dann kommt das Spiel ziemlich nah an das Setting der Bücherreihe und TV-Serie „The Expanse“ heran. Überhaupt war es bis zum Erscheinen des gerade funkelnagelneu herausgebrachten Expanse-RPGs eines der wenigen Systeme, um das Sub-Genre „realistische SciFi in unserem eigenen Sonnensystem“ zu bespielen.

Die Kult-Comics des britischen Verlags 2000 AD um Judge Dredd haben bisher zwei Filme und mehrere Rollenspiel-Adaptionen von unterschiedlichen Herstellern und mit unterschiedlichen Regeln nach sich gezogen. Die Version, die wir besitzen, kam 2009 heraus und nutzt die Regeln des Traveller-Systems (mehr zu Traveller vermutlich in ein paar Monaten). In dem Setting lebt die Menschheit, umgeben von einer größtenteils völlig zerstörten Erde in einer übervölkerten Riesenstadt namens „Megacity One“ voller Gewalt und Verbrechen, in der das Gesetz von so genannten „Street Judges“ gehütet wird. Im Comic und in den Filmen ist der namensgebende Judge Dredd meist alleine oder höchstens in einem Zweierteam unterwegs; im Rollenspiel besteht die ganze Gruppe aus Judges.

Justice Inc., das 1984 herauskam, ist dafür gedacht, Pulp-Helden und ihre Geschichten zu spielen, ob es nun Spionage oder Action ist, ob Kriminalgeschichten, Horror, typische 20er/30er Jahre-Science Fiction oder Wilder Westen. Seine Regeln basieren auf dem Hero-System, für das im Laufe der Jahre etliche Spiele erschienen sind.

 

20 Kommentare

Eingeordnet unter Pen & Paper, Projekte, Rollenspiel-Sonstiges

20 Antworten zu “Projekt ABC: J wie …

  1. Dieses Justice Inc klingt irgendwie interessant.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich bin ja jede Woche erstaunt, was sich Leute da für diese Spiele so alles ausdenken! Wobei mich davon glaube ich keines wirklich reizen würde. Aber ich bin sicher, da kommen die nächsten Wochen noch andere! ;-)

    Gefällt 1 Person

  3. Mir gehts wie Torsten,
    Das Justice Inc. liest sich interessant. Soviel Varianten..
    Liebe Grüsse
    Elke

    Gefällt 1 Person

    • Ich habe es selbst noch gar nicht gespielt, nur durch das Regelbuch geblättert. Aber ja, die Variantenvielfalt daran mag ich auch sehr. Vielleicht ergibt sich ja doch mal eine Gelegenheit, es auch zu spielen.

      Liken

  4. Die Titel Justice Inc. und Judge Dredd klingen spannend. Für solche Spiele könnte ich mich begeistern.
    Schönen Wochenstart und lieben Gruß
    moni

    Liken

Kommentar hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.