Timbers Blogstatistik 2019

Dies ist das dritte Jahr, in dem ich hier auf Timber’s Diaries nicht nur meine Rollenspielbilanz, sondern auch eine Statistik des Blogs an sich veröffentliche. Und damit hier auch der offizielle Disclaimer: Dass ich diese Statistik jetzt zum dritten Mal anfertige, bedeutet nicht, dass das jetzt zur Pflicht wird und ich es von nun an immer machen muss. Vermutlich werde ich es aber trotzdem tun, denn es macht mir ja immer großen Spaß.

Und auch dieses Jahr habe ich tatsächlich wieder etwas Neues für Excel gelernt, und zwar wie sich in einer Grafik die Beschriftungen der einzelnen Spalten bzw. Balken individuell unterschiedlich formatieren lassen. Normalerweise sind die Achsenbeschriftungen ja nur im Block zu bearbeiten, aber auf derselben Seite, wo ich vor zwei Jahren den Trick mit dem Panel Chart gefunden hatte, gab es dazu eine super-nützliche Anleitung.

Wie immer geht mein Dank für die ursprüngliche Anregung zu diesen Statistik-Postings an die Buchbloggerin Corly, die Ende 2017 nach Jahresrückblicken und Blogstatistiken ihrer Mitblogger gefragt und mich so auf die Idee gebracht hatte, die von WordPress standardmäßig bereitgestellten Zahlen doch einmal etwas genauer auszuwerten und in eigene Grafiken zu packen.

Beiträge

2019 habe ich auf Timber’s Diaries insgesamt 68 Beiträge veröffentlicht. Durchschnittlich waren das also auch wieder irgendwo zwischen 5 und 6 Beiträge pro Monat, insgesamt aber  wieder ca. 9,6% mehr als die 62 Beiträge des Vorjahres und genausoviele wie die 68 Beiträge, auf die ich 2018 kam.

Der überwiegende Anteil aller Blogbeiträge, nämlich 53 Postings oder 78%, fiel dabei in das Feld der Blogaktionen, also Beiträge für die RPG-Blog-O-Quest oder den Karneval der Rollenspielblogs. Das ist ein enormer Anstieg von 51,4% gegenüber 2018, wo es 35 solcher Beiträge gewesen waren, die 55% am gesamten Kuchen ausmachten. Dieser Sprung hat einen Grund: 2019 nahm ich an einer zeitlich begrenzten Aktion teil, dem vom Buch- und Fotoblogger Wortmann organisierten „Projekt ABC“, bei dem jede Woche ein passendes Foto zum gerade fälligen Buchstaben des Alphabets gepostet wurde und ich passende Rollenspiele aus unserer Sammlung vorstellte. Inklusive Umlaute und einem doppelten Buchstaben waren das 30 Beiträge, die es im Vorjahr so nicht gegeben hatte – rechnet man diese heraus, ergibt sich bei den regulären Beiträgen ein Rückgang von 34,3% gegenüber dem Vorjahr.
Dieser Rückgang liegt wiederum an der Tatsache, dass ich 2019 lediglich vier „echte“ Diaries veröffentlicht habe statt 16 wie 2018; dazu kamen 11 sonstige Beiträge wie Kurzberichte, Neuigkeiten aus der RPG-Szene, die ich auf meinem Blog gerne erwähnen wollte, Statistiken wie dieser Post hier sowie zwei Beiträge zu einer kleinen neuen Reihe zur Einführung ins Rollenspiel.

Aus meiner Teilnahme am Projekt ABC ergibt sich, anders als letztes Jahr, ein sichtbares Gefälle in meinem Postingverhalten über das Jahr hinweg. Das Projekt ABC lief zwischen Januar und Juli, so dass ich in der ersten Jahreshälfte jeweils mindestens 6 Beiträge pro Monat postete, manchmal auch deutlich mehr. Dann folgte ein starker Abfall im August, wo ich nur einen einzigen Post online stellte, bevor das letzte Jahresdrittel sich dann wieder auf 3-4 Beiträge pro Monat einpendelte.

Blogbesuche

Im Gegensatz zum Vorjahr, wo zum ersten Mal seit der Gründung von Timber’s Diaries der Blog wirklich an jedem einzelnen Tag des Jahres mindestens einmal aufgerufen wurde, gab es 2019 doch wieder zwei Tage (den 1. Juli und den 23. Dezember) ohne jeglichen Besuch. Den größten Andrang des Jahres gab es am 11. Februar 2019, als 55 Personen ihren Weg auf den Blog fanden und insgesamt 99 Aufrufe zusammenkamen.
Die Gesamtzahl aller Aufrufe ist 2019 im Vergleich zu 2018 mit 7.329 vs. 7.307 nahezu konstant geblieben (der Anstieg beträgt lediglich 0,3%); dementsprechend bleibt es auch bei durchschnittlich ca. 20 Besuchen pro Tag.

Wie schon in den Vorjahren, sahen die Beiträge zu Blogaktionen den höchsten Anteil an Aufrufen, aber wieder ist dieser Anteil deutlich zurückgegangen. Machten die Blogaktionen noch 62% und 2018 noch 44% aller Besuche aus, kamen die Blogaktionen 2019 lediglich auf 38% oder 2.819 Aufrufe. Auf Platz zwei folgen mit 33% die Übersichtsseiten, die 2.382 mal angesehen wurden und letztes Jahr noch mit 17% auf Platz 3 gelegen hatten. Die Diaries hingegen, die letztes Jahr mit 18% der Besuche den zweiten Platz belegt hatten, fielen 2019 auf 719 Besuche und nur 10% des Kuchens zurück, waren für die Leserinnen und Leser von Timber’s Diaries also deutlich uninteressanter als in den Vorjahren. Die Systemvorstellungen und die Kurzberichte zu Runden tauschten die Plätze und veränderten sich leicht in ihrer prozentualen Verteilung: Waren es 2018 noch 8% für die Kurzberichte und 6% für die Systemvorstellungen, erzielen in der aktuellen Betrachtung die Systemvorstellungen 375 Aufrufe und 5%, während die Kurzberichte mit 298 Besuchen insgesamt 4% des Kuchens ausmachen. Genau derselbe Anteil, nämlich 298 Aufrufe und 4%, entfallen auf die Einführungsbeiträge zum Rollenspiel, gefolgt von 199 Klicks und 3% für die Statistik-Postings. Alle anderen Beiträge liegen unter 100 Aufrufen pro Kategorie und abgeschlagen bei 1% oder 0% vom Gesamtkuchen.

Ähnlich wie im Vorjahr war auch 2019 die Mehrheit aller Besuche auf Timber’s Diaries der Vergangenheit gewidmet: 4.854 Aufrufe oder 66% bezogen sich auf ältere Postings von vor 2019, und nur 2.475 Klicks bzw. 34% der Besuche galten jahresaktuellen Beiträgen. (2018 hatte das Verhältnis noch bei 70% alt zu 30% neu gelegen). Bei den neuen Posts lagen die Blogaktionen mit 1.784 Aufrufen bzw. 72% des Interesses klar an der Spitze; die zweitplatzierte Kategorie folgt mit riesigem Abstand, nämlich mit lediglich 298 Aufrufen und einem Besuchsanteil von 12%. Bei den älteren Einträgen ist das Verhältnis etwas ausgewogener: Hier machen die Übersichtsseiten mit 2.373 Besuchen 49% des Kuchens aus, während die Blogaktionen mit 1.035 Aufrufen und 21% Anteil an zweiter Stelle folgen.

Schaut man auf die Top 10 der Beiträge, sowohl nur für das Betrachtungsjahr als auch seit Gründung des Blogs, so fällt auf, dass natürlich die Startseite des Blogs mit riesigem Abstand am häufigsten aufgerufen wird. Bei den Beitragsabrufen aller Zeiten kommt – vielleicht ebenfalls wie erwartet – die Seite ‚Über Timberwere‘ an zweiter Stelle. Im letzten Jahr allein hingegen wurde diese Seite gar nicht so oft aufgerufen, sondern 2019 steht sie lediglich auf Rang 8. Dafür hat sich ein ganz neuer Blogbeitrag nicht nur auf Platz 2 der Aufrufe 2019 geschoben, sondern hat es aus dem Stand heraus auch direkt in die ewigen Top 10 geschafft: Ich könnte mir vorstellen, dass mein Einführungs-Beitrag über die verschiedenen Arten von Rollenspielen auch über Google-Suchen seitens interessierter Neulinge gefunden wurde und das wiederum zu den hohen Aufrufszahlen beitrug. Es wird sich zeigen, ob und inwieweit sich dieser Trend in der Zukunft fortsetzt.
Die anderen Beiträge der jahresaktuellen Top 10 sind gerecht zwischen alten und neuen Postings verteilt: Mein zweites Erklärposting aus der Reihe „Roleplay 101“ schaffte es in die Jahresliste, aber nicht in die ewigen Top 10, und auch mein Bericht zum Tanelorn-Sommertreffen, meine Rollenspielbilanz mit der Statistik meiner 2018 gespielten Runden sowie ein Beitrag zum Karneval der RSP-Blogs konnten zwar 2019 neu in die Top 10 des Jahres einsteigen, schafften es aber nicht in die ewige Liste. Dort finden sich hingegen zwei ältere Systemvorstellungen wieder, die ebenfalls in der Jahresaufstellung erscheinen, und außerdem waren zwei alte Beiträge zu Blogaktionen auch 2019 so beliebt, dass sie sich in beiden Listen wiederfinden.
Bei den Top 10 aller Zeiten sind neben den bereits genannten und in beiden Aufstellungen enthaltenen Beiträgen drei weitere Postings zu Blogaktionen enthalten, außerdem auf Platz 10 das Diary zu unserem Surrealisten-LIRP von der DZ-Con 2017.
Interessant finde ich, dass tatsächlich nur ein einziges Diary in den beiden Listen erscheint – das geht Hand in Hand mit meiner Beobachtung, dass die Diaries, obwohl sie eigentlich ja die Kernkompetenz dieses Blogs darstellen sollten, nur ein vergleichsweise geringes Interesse bei der Leserschaft finden und nur entsprechend niedrige Aufrufszahlen haben.

 

Kommentare und Likes

War 2018 die Kommentartätigkeit auf meinem Blog im Vergleich zum starken Vorjahr massiv eingebrochen, hat sich diese Aktivität wieder auf das Niveau von 2017 erholt und dieses sogar deutlich übertroffen. 2017 hatte die Kommentierfreudigkeit in den Sommermonaten stark zugenommen und sich zum Jahresende hin wieder abgeschwächt, was einen Durchschnitt von 12 ½ Kommentaren im Monat ergab, während 2018 zwar kaum ein Monat komplett ohne Kommentar verging, aber das Monatsmittel insgesamt nur noch etwas über 4 Kommentare betrug. 2019 hingegen wurden im Verlauf des Jahres insgesamt 429 Kommentare abgegeben, was einen Durchschnitt von bis dato unerreichten 35,75 Kommentaren im Monat bedeutete.
Dieser Anstieg liegt eindeutig in meiner Aktivität beim Projekt ABC begründet, an dem sich nicht nur Rollenspiel-Blogs, sondern auch und vor allem Buch- und Fotoblogs beteiligten, so dass eine deutlich größere Zahl an Personen als sonst ihre Kommentare und Likes zu meinen Projekt-Postings abgab. Sobald das Projekt im Juli endete, fallen demnach nicht nur die Kommentare, sondern auch die Likes rapide ab. Auch Rückverweise auf andere Beiträge meines Blogs gab es dieses Jahr nicht so viele wie 2018, weil ich zwar auch diesmal wieder eine RPG-Blog-O-Quest und einen RSP-Karneval ausrichtete, insgesamt aber dennoch nicht so viele Pingbacks zusammenkamen wie im Vorjahr.

Es wird wohl kaum jemanden verwundern, dass genau wie in den Vorjahren auch 2019 wieder die Blogaktionen bei den Kommentaren, Likes und Pingbacks mit weitem, weitem Abstand an der Spitze des Interesses stehen. Die Beiträge mit Charaktervorstellungen, Systemvorstellungen und World of Warcraft-Diaries bekamen dieses Jahr keinerlei Reaktionen, weder Kommentar noch ‚Gefällt mir‘ noch Pingback, während die Übersichtsseiten und Kurzgeschichten immerhin mit zwei Likes bedacht wurden. Die anderen Kategorien liegen mit 10-30 Reaktionen ungefähr gleichauf.

Die 68 Blogbeiträge des Jahres haben über alle Kategorien zusammengenommen 448 Likes, 429 Kommentare und 89 Verweise ausgelöst – 2017 waren es für die exakt selbe Zahl an neuen Postings 239 Likes, 171 Kommentare und 88 Pingbacks gewesen, was einen Anstieg von 89% bei den Likes, von 182¼% bei den Kommentaren und von 18¾% bei den Pingbacks bedeutet. Gegenüber den 269 Likes, 52 Kommentaren und 114 Rückverweisen des Vorjahres beträgt der Anstieg 66,5% bei den Likes und ganze 725% bei den Kommentaren, aber bei den Pingbacks ist ein Rückgang von knapp 22% zu verzeichnen.

Im Jahresverlauf zeigt sich, wie die Aufrufszahlen von einem Hoch zu Jahresbeginn aus bis in den Herbst hinein zurückgingen, um ab Oktober wieder deutlich anzusteigen. Die meisten Besuche erzielte Timber’s Diaries im November, bevor das Jahr wieder ungefähr auf dem Niveau des ersten Quartals endete. Dass die Kommentare und Likes ihren Höhepunkt in der ersten Jahreshälfte hatten und ab August deutlich einbrachen, habe ich ja etwas weiter oben bereits beleuchtet.

Länder

Nach dem Ausreißer 2018, in dem die USA bei den Aufrufen an der Spitze lag und Deutschland nur Rang 2 belegte, kehrten 2019 wieder die üblichen Verhältnisse ein: Mit 3.958 Klicks und 54%, also ganz leicht mehr, als die USA letztes Jahr verzeichnet hatten, schob Deutschland sich wieder auf den ersten Platz, und die USA folgten mit 2.546 Besuchen und 35% des Gesamtkuchens auf einem komfortablen Rang 2. Die beiden nächstplatzierten Länder, Hong Kong und Österreich, erreichen mit 279 bzw. 168 Besuchen lediglich Anteile von 4% bzw. 2%, und Schweden und die Schweiz kommen auf Rang 5 und 6 mit 105 respektive 88 Klicks jeweils auf 1% des Gesamtkuchens. Alle anderen Länder gemeinsam bringen es auf  273 Views oder 4% aller Aufrufe.

Die Zahl der Länder, von denen aus Timber’s Diaries 2019 aufgerufen wurde, stieg dieses Jahr um sage und schreibe ein Drittel von 27 auf 36 Länder an, die im historischen Vergleich bislang zweithöchste Zahl an unterschiedlichen Ländern, nachdem der Blog im Jahr 2014 aus insgesamt 42 Ländern besucht worden war.

Betracht man die Verteilung der besuchenden Länder nach Monaten, wird schnell deutlich, dass Hong Kong, das 2018 geradezu aus dem Nichts bereits auf hohem Niveau eingestiegen war, ab dem August genauso urplötzlich, wie es im Jahr zuvor gekommen war, wieder spurlos verschwand. Die USA lagen den größten Teil des Jahres hinter Deutschland zurück, nur um sich im letzten Quartal an die Spitze zu setzen, was aber nicht ausreichte, um die Gesamtführung zu übernehmen. Die Besuche aus Deutschland hingegen nahmen nach hohem Beginn im Januar und Februar das ganze Jahr über kontinuierlich ab. Österreich, Schweden und die Schweiz auf den Plätzen 3-6 heben sich in den meisten Monaten erkennbar von den „Nischenländern“ ab, die sich größtenteils die Waage halten und bei denen es nur in einzelnen Monaten ab und an einen Ausreißer nach oben gibt.

Genau wie im Vorjahr gab es auch 2019 genau vier Länder, von denen aus der Blog zum allerersten Mal aufgerufen wurde, und zwar China (1 Aufruf), Georgien (4 Aufrufe), Liechtenstein (2 Klicks) und Panama (1 Besuch). Aus Südafrika und Taiwan fanden zum ersten Mal seit 2014 wieder Besucher auf den Blog, ebenso aus der Tschechischen Republik, die zuletzt 2015 in der Besucherstatistik aufgetaucht war. Spanien, aus bis dahin regelmäßig jedes Jahr Besuche zu verzeichnen gewesen waren, fehlte erstmals auf der Liste, und auch Belgien, das zwar nicht durchgehend jedes Jahr, aber bisher doch sehr häufig dabei war, trat 2019 nicht in Erscheinung.

Langzeitbetrachtung

An der Langzeitgrafik, die ich letztes Jahr zum ersten Mal hier einstellte, hat sich 2019 bis auf das Hinzufügen des aktuellen Jahres nicht viel geändert. So sieht man hier noch einmal, dass die Zahl der Aufrufe im 2018 und 2019 beinahe identisch war und dass die Kommentare und Likes stark angestiegen sind, während die Zahl der Postings, Pingbacks und Länder sich seit Jahren auf ungefähr demselben Niveau bewegt.

Dank der oben erwähnten vier neuen Länder, die 2019 dazu gekommen sind, haben seit Gründung des Blogs jetzt Besucher.innen aus insgesamt 71 Ländern ihren Weg hierher gefunden. Nachdem Timber’s Diaries 2019 keinen einzigen Aufruf aus Spanien verzeichnete, gibt es aber inzwischen nur noch 4 Länder, die von Anfang an wirklich jedes einzelne Jahr vertreten waren, und zwar Deutschland, Österreich, die Schweiz und die USA. Die Gruppe der weiteren Länder, die zwar 2012 (dem ersten Jahr, für das WordPress eine Länderanalyse ausgibt) nicht in der Liste auftauchten, aber ab 2013 dann jedes Jahr in der Statistik vertreten waren, hat sich auch 2019 nicht verändert: Weiterhin sind das Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Kanada und die Niederlande. Rumänien, Tschechien und Ungarn waren zum ersten Mal seit 2015 wieder dabei, während die Pause bei Südafrika und Taiwan gar vier Jahre betrug und diese beiden Länder zuletzt 2014 in Erscheinung getreten waren.

Fazit und Ausblick

In meinem Fazit des letzten Jahres hatte ich noch geschrieben, dass ich hoffte, 2019 mehr echte Diaries online stellen zu können als 2018. Dieser Plan ist ja nun erwiesenermaßen grandios in die Hose gegangen, weswegen ich ihn dieses Jahr nicht wiederholen werde – sollte es mir doch gelingen, dann freue ich mich natürlich riesig, aber ich rechne nicht damit. Überhaupt lässt sich das Blogging-Jahr bisher eher ruhig an, so dass ich sehr gespannt bin, wie nächstes Jahr um diese Zeit 2020 im Vergleich zu 2019 dastehen wird. Ich freue mich jedenfalls schon auf das Jahr, das da kommt (bzw. ja inzwischen auch schon kräftig im Gange ist), und ich freue mich, dass dieser Blog auf seinem niedrigen ‚kleines Licht‘-Niveau inzwischen aber doch eine gewisse Leserschaft gefunden hat, auch wenn sich deren Interesse hauptsächlich auf alles andere bezieht und weniger auf die Diaries, die ja eigentlich das Hauptprogramm dieses Blogs darstellen.

Erwähnen möchte ich noch, dass inzwischen laut Statistik genau 498 Beiträge – sowohl Postings als auch Übersichtsseiten – auf diesem Blog stehen: Wenn ich mich nicht täusche, dann kann ich also nicht nur 2020 Jubiläum feiern, sondern dieses Posting hier selbst ist der fünfhundertste Beitrag auf Timber’s Diaries!

——-

Die Flaggen für das Blasendiagramm stammen mit freundlicher Genehmigung von http://freeflagicons.com. Den transparenten, rechteckigen Hintergrund der von dort heruntergeladenen Grafiken habe ich jeweils quadratisch zugeschnitten, die Bilder aber ansonsten nicht verändert.

11 Kommentare

Eingeordnet unter Rollenspiel-Sonstiges, RPG-Statistik

11 Antworten zu “Timbers Blogstatistik 2019

  1. Du scheinst ein echter Statistik – Fan zu sein :)

    Gefällt 1 Person

  2. Hier ist sie. „Statistik“ gibt es nur ein bisschen am Ende ;)
    https://wortman.wordpress.com/2020/01/01/jahresrueckblick-2019/

    Gefällt 1 Person

Kommentar hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.