Finolas Tagebuch – Eintrag 2

Mittwoch

Liebes Tagebuch,

gestern war ein VOLL abgefahrener Tag!!!! (Im Rest des Eintrags tummeln sich pinke Katzen, die bunte Schmetterlinge jagen)

Also noch abgefahrener als das, was ich dir gestern erzählt habe.

Ich bin hundemüde, ich habe Sch… geschlafen und mir tut alles weh. Mein Kopf dreht sich immer noch und ich hab das alles noch nicht auf die Reihe bekommen. Das mit dem Kopf könnte auch an Grannys Keksen liegen, die sie oben auf dem Regal aufbewahrt und von denen ich nichts weiß. (Noten: I am high as a kite)

Abends führe ich das Ritual des sehenden Auges aus. Ich will wissen, wer dieser Killerarzt ist und was er von Mr. Clark will. 

Und verkacke es so richtig. NOOOOOOOO

Erst war alles normal. Ich befinde mich im Körper des Mannes und erlebe, wie jemand ihm die Wunde näht. HAH! Nimm das, Killerarzt!!!

Dann stelle ich fest, dass ich nicht nur durch seinen Körper wahrnehme, sondern drin stecke. OMFG!!!! (Finola weint, Sprechblase: „Ich bin alt und hässlich“)

Ich bin in einer Tierarztpraxis. Beim Hinterausgang steht eine schwarze Corvette, für die ich die Schlüssel in der Tasche habe. 

Nach 123 Panikattacken (Finola schreit und weint. Sprechblase: „PANIK!!!“)

Ist der alte Sack in meinem Körper? Was macht der mit mir?

Ist meine Familie sicher?

Ich brauche Hilfe!!!!

Nachdem ich mich beruhigt habe, öffne ich das Auto und schaue mich um. Im Kofferraum sind Waffen, Verkleidungen und Pässe. WTF? Ich stecke richtig in der (Bild eines Kackhaufens)

Der Killerarzt ist ein Profikiller!!!

Die Waffen habe ich entsorgt.

Dann werfe ich den Wagen an. Wer fährt heute noch mit Gangschaltung? Und fahre nach Hause.

MOM, ich brauche deine Hilfe!

Auf dem Rückweg gerate ich NATÜRLICH in eine Polizeikontrolle. Immer wenn man die Polizei nicht braucht, ist sie da. Zum GLÜCK finde ich Papiere im Auto, und der Killerarzt wird nicht gesucht. Der Polizist hat sich echt Zeit gelassen, hat der nix besseres zu tun? (Alter Glatzkopf schaut aus dem Auto zu einem Polizisten. Sprechblase: „Really, I am just a Teenage Girl“)

Endlich komme ich zu Hause an. Beinahe hätte ich Moms Wagen gerammt. Mom reagiert befremdlich, als ich sie um Hilfe bitte. 

(Noten: Help me out of this mess I made)

Warum  … Ach ja, anderer Körper.

Endlich ließ sie mich rein. YAY

Ich versuchte ihr zu erklären, was vorgefallen ist. Naja, so irgendwie, aber sie glaubte mir, nachdem sie die Runen befragt hat.

Sie wollte mir helfen. Schien wohl einfach zu sein. Wir mussten nur in mein Zimmer und dann würde sie mir helfen.

Mein Zimmer war leer, und ich, also der Killerarzt in meinem Körper, war weg … (Kackhaufen mit Fliegen drumherum)!!!

Da wir die Körper getauscht haben, sollte ich mich finden können. Hört sich irgendwie SCHIZO an.

Mit ein paar Blutstropfen konnte ich mich in meinem Spiegel finden. (Noten: Confusion … There are too many of me) Ich, also der Killer, ist wieder im Krankenhaus. OMG MIST MIST MIST

Mom sagte, sie braucht den Körper von dem Killerarzt. NA SUPER!!!! Geh ich den mal aus dem Krankenhaus holen. Ist ja sonst kein Problem. (Alter Mann und Finola. Sprechblase: „Folgen Sie mir bitte, damit ich meinen Körper zurückkriege.“)

Natürlich war auch schon die Polizei beim Krankenhaus. Klar, könnte ja auch einfach sein. (Noten: Dramatische Musik)

Ich versuchte, durch den Hintereingang rein zu kommen. Abgeschlossen … natürlich!!

Natürlich hatte ich auch Dietriche dabei … bringt mir aber nix .. weil Schlösser knacken??? WTF

Zum Glück hat der Killerarzt auch ein Brecheisen im Kofferraum. Always prepared.

Leise ist das natürlich nicht, und bald hatte ich einen Cop am Hals. (Noten: Dramatische Musik) Um den loszuwerden, musste ich ihn leider verhexen. (Finola Sprechblase: „Sorry I cursed you“) Der arme Kerl … aber ich musste mich ??? davon abhalten, meinen Mathelehrer umzubringen. Ich dachte aber noch dran, die Pistole von dem Polizisten mitzunehmen.

Ich stoße die Türe auf

MIST MIST ZU SPÄT!!!

Ich … also der Killerarzt in meinem Körper stach auf Mr. Clark ein.

Ich bedrohte ihn mit der Pistole.

Er griff mich an und ich versuchte ihn zu verhexen … leider sind wir beide betroffen!! So ein MEGA Hexenschuss tut weh!

Wir versuchten beide an die Pistole zu kommen … Ich, ähm der Killerarzt, war schneller. Er schoss auf mich/sich … FUCK, das tut weh. Ist der IRRE?

Na das kann ich auch! Ich drohte ihm an, dass ich mich mit der Schere töte, wenn er sich nicht aufgibt. Dann gehen wir beide drauf! (Noten: Life for Life … mutual destruction … oblivion)

Er glaubt mir … ZUM GLÜCK … keine Ahnung, was ich sonst gemacht hätte.

Ich bot ihm an, den Körpertausch rückgängig zu machen, wenn er mitkommt. Bevor wir das Krankenhaus verlassen, rufe ich noch den Notarzt.

Wir kamen ohne weitere Störungen zu Hause an. Nach und nach traffen die Mitglieder des Zirkels ein und begannen ein Ritual. Mom piekste mich mit einer silbernen Nadel in den Nacken.

Irgendwann wird mir schwummrig, und ich bin wieder in meinem Körper. Der Killerarzt schnappt sich die Pistole und bedroht Mom und entführt sie. (Alter Glatzkopf, auf dessen Kopf eine rosa Katze sitzt, bedroht klassische Hexe. Sprechblase: „Natürlich verrate ich euch, denn ich bin BÖSE!“)

SO EIN MIST!!!! WARUM GEHT DER NICHT EINFACH?

Ich schnappte mir ein paar Haare aus Moms Bürste und versuchte sie im Traum zu finden. Ich sah, wo der Killerarzt mit ihr lang fuhr. Er hielt ihr stetig die Pistole an den Kopf. Ich dringe eher unbewusst tiefer in Mutters Gedanken ein. Sie scheint entspannt und wartet auf eine Gelegenheit … eine Gelegenheit, die ich ihr verschaffen muss. (Noten: All I need is … All I need is a chance)

Aber WIE?

Es dauerte eine Weile, bis ich an die Waffen des Killerarztes dachte. Die waren eine geeignete Verbindung. (Finola mit einer Riesenknarre in der Hand. Sprechblase: „Ich krieg dich Killerarzt!“)

Mit dem Van von Molly fuhren wir zum Tierarzt. Die Waffen waren noch da. YAY

Da war natürlich der richtige Zeitpunkt zu erfahren, dass Moms Hexenzirkel ein Haufen Soccermoms ist, die NIX drauf haben. (Finola vergräbt die Hände im Gesicht; Sprechblase: „Oh cruel fate why do you mock me?“ Neben ihr eine Soccermom mit Hexenhut, Sprechblase: „BlaBlaBla Fußballspiel von meinem Sohn BlaBlaBla“)

Also versuchte ich mich wieder an einem Fluch, mit dem ich dem Killerarzt das Augenlicht nehme. Dann fuhren wir zu Mom und sammelten sie ein. Der Killerarzt ist weg. 

Wohin?

Ich soll mir darüber keine Gedanken machen. (Finola Sprechblase: „I just saved you)

Ich war sooooo müde. Kurz bevor ich einschlief, hörte ich noch Granny und Mom. „Körpertausch in diesem Alter … ungewöhnlich … im Auge behalten.“

Heute bin ich hundemüde und zerschlagen aufgewacht. Natürlich scheuchte mich Mom aus dem Bett und zur Schule. Ich habe sie gerettet, auf mich wurde geschossen, ich sollte zumindest mal ausschlafen(Finola Sprechblase: „Can I get a break PLEASE?“)

Der Unterricht wanderte an mir vorbei.  (Finola schläft am Schulpult)

Nach der Schule habe ich mit der Band geübt und versuchte danach noch was Stoff nachzuarbeiten, den ich morgens nicht verstanden habe, weil ich fast eingeschlafen bin. (Finola vergraben in einem Stapel Bücher)

Ich habe gesehen, wie Kharis und Arisala an der Bib vorbei marschieren. Was haben die vor? Als ich ihnen nachging, hat mich Kharis gesehen und angesprochen. 

Kharis erzählte, dass sie den Test verhindern will. Anscheinend hatte Holly mit Arisala Mrs Hill davon überzeugt, dass wir alle einen Test schreiben müssen, um festzustellen, wie weit wir sind. Vermutlich um uns von der High School auszumisten. Die SchXXX

Kharis Plan war es selber Rektorin zu werden, dazu müsse sie sich ja nur auf den Stuhl von Mrs Hill setzen. WHAAAAAAT? Wo kommt die her? 

Vooooooll durchgeknallt (Noten: Looney Kharis is in da house)

Anscheinend sind die beiden auch neu zugezogen, da sie wohl Angst haben, diesen Test nicht zu schaffen.

Ich versuchte Kharis zu erklären, dass das so nicht geht. Sie hört aber nicht, und der Plan, sich einfach den Test zu krallen und zu pfuschen, ist nicht ihr Ding. Sie redete so voll merkwürdiges Zeug.

Als Mrs Hill ging, stolzierte sie einfach in ihr Büro und machte eine Ansage, dass alle Tests abgesagt sind. Na dann!!!

(Finola deutet auf eine Sprechblase „BLABLABLA“ und redet mit einer rosa Katze, Sprechblase: „Verstehst Du die?“)

Kurze Zeit später kam Mr. Andrews, einer der Mathelehrer, und wollte sie zusammenfalten, aber Kharis bügelte ihn ab. OKAAY keine Ahnung wie sie das hingekriegt hat. 

Göttin bin ich müde. (Finola wandelt im Schlaf)

Ich döste was weg und sah Kharis und Arisala, wie sie Hand in Hand weitergehen … in Ägypten und eine (Bild einer Pyramide) ersteigen. ????

Ich fiel vom Stuhl und machte ganz gut Lärm.

Ich hab den beiden gesagt, sie sollen die (Bild einer Pyramide) grüßen. Kharis meinte, die gibt es in Martha’s Vineyard leider nicht.

Ich bin zu müde für diesen BS (Finola: „Wollt ihr mich verarschen?“ Rosa Katze: „Miau“)

Als ich sie damit konfrontierte, dass sie beide vor über 2000 Jahren gestorben sind, war Kharis etwas verwundert. Sie sagte, sie sei eine Priesterin, die mit magischen Riten sichergestellt hat, dass sie wiederkehrt. 

Das MUSS ich lernen.

Arisala war voll verwirrt, insbesondere, als ich sie darauf ansprach, dass sie ja ein Junge war. (Arisala, deren Kopf von Muscheln umkreist wird)

Kharis ist also nach keine Ahnung wie lang so wie sie ist aus ihrem Sarg gestiegen!!! (Kharis, die gähnend in einem Sarkophag sitz und auf einen Kalender schaut: „Welches Jahr haben wir?“)

In Arisala wurde die Seele des jungen Prinzen wiedergeboren.

Im weiteren Gespräch verplapperte sich Arisala. Holly hat ihren Pelz gestohlen und erpresst sie damit. (Holly auf Thron: „Kniet vor eurer Herrin, ihr Würmer“) Typisch Holly

Ach ja, Arisala kommt aus Atlantis, also Nalabalua(Arisala mit Dreizack, Noten: I am the Queen of the deep blue sea)

Ich bin also nicht der einzige Sonderling an der Schule. (Kharis, die mit baumelnden Beinen auf einem Sarkophag sitzt; Finola, die auf einem Besen fliegt, und Arisala, die mit Fischschwanz aus dem Meer springt: „FREAK POWER“)

Bevor ich nach Hause gehe, lädt Kharis mich noch zu einem Ritual ein, was Holly nachts an der Schule abhalten will. Ich glaube, ich habe fallen gelassen, dass ich mich mit Magie auskenne. (Finola: „UPS“)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Monsterhearts, Pen & Paper

Kommentar hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..