Archiv der Kategorie: Ganz was anderes

Ein Sammelbecken für alles, das sonst nirgendwo so recht hineinpassen mag.

[Follow Friday] FF39: „Leseflaute“

Gerade gestern habe ich meinen ersten Beitrag in dieser neuen Kategorie geschrieben, heute ist schon wieder Freitag und damit Zeit für den nächsten Follow Friday. Diese Woche lautet die Frage, die Fiktive Welten in der deutschen Blogosphäre stellt:

Hast du manchmal Leseflauten oder nimmst dir bewusst eine Auszeit vom Lesen? oder auch: Trifft man dich jemals ohne Buch? Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Follow Friday, Ganz was anderes, Lesen

[Follow Friday] FF38: „Blogtouren“

Eine neue Blogkategorie für mich: der Follow Friday. Ursprünglich von A Bookshelf Full of Sunshine ins Leben gerufen, wird diese Aktion inzwischen von Fiktive Welten fortgeführt. Jeden Freitag erscheint eine neue Frage, für die man dann eine Woche Zeit hat, um sie zu beantworten.
Wie es im Einführungstext zum Follow Friday so schön heißt: „Die BlogAktion dient der munteren Kommunikation unter Bloggern, einem guten Netzwerk und soll vor allem Spaß machen.“ Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Follow Friday, Ganz was anderes, Lesen

Neues Design für Timbers Diaries

Liebe Leser,

wie ihr sehen könnt, habe ich mit dem Design des Blogs ein wenig herumexperimentiert und die Seite auf ein neues Theme eingestellt.
Und weil ich außerdem die Polling-Funktion schon immer mal testen wollte, gibt es eine kleine Umfrage gleich mit dazu.
Stimmt ab, wenn ihr wollt, oder hinterlasst, falls ihr mögt, auch gerne einen Kommentar. Zum neuen Design hier im Beitrag – oder zu einzelnen Diaries auch gerne im jeweiligen Blog-Eintrag. Ich freue mich über Rückmeldungen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ganz was anderes

Doctor Who Legacy

Okay. Kein Rollenspiel-Diary diesmal. Nicht einmal ein Rollenspiel, um genau zu sein.
Wer mein Blog also nur für seine Pen & Paper-bezogenen Inhalte besucht, braucht hier nicht zu klicken. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ganz was anderes

[Blogaktion] Hol‘ das Stöckchen!

Ich habe da bei Niniane so ein Stöckchen gefunden. Und was tut der typische Werwolf beim Anblick eines Stöckchens? Aufheben natürlich und hechelnd damit herumhüpfen. Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Ganz was anderes, Lesen

Short Story: Side Effect

“I think I’ll call it a day”, Springthorpe announced. “Nothing new tonight anyway.” Nobody answered, which annoyed him. Peter Springthorpe was, as they say, going down on the fast track, or so it seemed to him, at least. He hadn’t been very successful recently, and he had a feeling that if he didn’t do something about it pretty soon, he wouldn’t be for some time in the future either. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter English Language Entries, Kurzgeschichten, Lesen

Short Story: City’s Dust

He lived. In a way this was the strangest thing of all. He had felt coming alive gradually, as a light, thin, slightly greasy substance had settled on his body. Had it been dust? No, too – well, humid. But not water either. It had been too dry for water. Anyway, there he was, with his newly found conscience, wondering what he was doing out in the cold at night looking at a semi-high wall and a little park beyond it. In front of the wall he saw a pair of railroad tracks leading to a tunnel somewhere to his left. No; he was in a city, he felt, so these had to be streetcar tracks. Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter English Language Entries, Kurzgeschichten, Lesen