Archiv der Kategorie: Cons und Veranstaltungen

Diaries und Berichte von Runden auf Rollenspiel-Convention und sonstigen Veranstaltungen dieser Art, an denen ich teilgenommen habe.

52. MuRoCo: Kurzbericht

Nachdem wir ja letzten November nach langer Pause wieder einmal auf dem MuRoCo, dem „Mutterstädter Rollenspiel-Convent“, waren und dort sehr viel Spaß hatten, war die Frühjahrsausgabe der zweimal im Jahr abgehaltenen Veranstaltung letztes Wochenende auch wieder fällig. Diesmal gab es auch keine Verwirrung beim Eingang-Finden am Samstag abend – aber dafür verfuhr ich mich unterwegs, weil ich dachte, diesmal brauche ich kein Navi und kenne den Weg wieder, dann aber doch einmal falsch abbog und einen Umweg machen musste. Aber alles halb so wild – um ca. 20 Uhr war ich vor Ort.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Cons und Veranstaltungen, Pen & Paper, Rollenspiel-Cons, Rollenspiel-Sonstiges

Tanelorn-Wintertreffen 2018: Kurzbericht

Zuletzt war ich im Sommer 2016 zum Tanelorn-Treffen auf der Burg Hessenstein, weil diese letztes Jahr umgebaut wurde. Nachdem das Wintertreffen 2017 also alternativ auf Gut Dankerode stattfand und wir zum Sommertreffen verhindert waren, war ich jetzt sehr gespannt auf die Veränderungen durch den Umbau.
Weiterlesen

4 Kommentare

Eingeordnet unter Pen & Paper, Rollenspiel-Sonstiges, Tanelorn-Treffen

51. MuRoCo: Kurzbericht

Der MuRoCo ist der „Mutterstädter Rollenspiel-Convent“, der zweimal im Jahr vom Jugendtreff Mutterstadt in dem kleinen Ort bei Ludwigshafen veranstaltet wird. In den späten 1990er- und frühen 2000er-Jahren war ich regelmäßig dort, aber irgendwann schlief das ein. Gute Freunde von damals waren zum 50. Jubiläums-Con im April nach Jahren erstmals wieder dort, und von ihnen kam jetzt der Anstoß, sich doch wieder einmal auf dem MuRoCo zu treffen, ganz wie früher.

Weiterlesen

8 Kommentare

Eingeordnet unter Pen & Paper, Rollenspiel-Cons, Rollenspiel-Sonstiges

Session Diary: Itras By – Newsreel

How to break a plot, or: Why I never prepare Itras By adventures in detail

As it turns out, I do not only like to play Itras By at the Tanelorn meetings. I also ran a session at this year’s Drachenzwinge Convention, and as chance (or fate, or probably simply their interest) would have it, almost all participants either were players or game masters in the surrealist LIRP that took place on Sunday evening. It would have been all of them, but poor Narrenspiel fell ill unexpectedly, so another player, who did not participate in the LIRP, took her place. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter DZ-Con, English Language Entries, Indie-RPGs, Itras By - English, Pen & Paper

Drachenzwinge-Con 2017

Dass ich regelmäßig auf die Tanelorn-Treffen fahre und hinterher meist zumindest einen Kurzbericht von den dort gespielten Runden zu verfassen versuche, ist ja kein Geheimnis. Dieses Jahr gab es aber eine Neuheit für mich, und zwar habe ich Anfang Mai zum ersten Mal an der von der Drachenzwinge einmal im Jahr veranstalteten DZ-Con teilgenommen. Das war eine sehr coole Erfahrung, vor allem, weil der Teilnehmerkreis sich doch um einiges von den üblichen Verdächtigen der Tanelorn-Treffen unterschied und ich so zahlreiche sehr nette neue Leute kennenlernen konnte, aber auch, weil die DZ-Con einen Tag länger geht als die Tanelorn-Treffen und es so mehr Gelegenheit zum Spielen gibt. Schön war, dass ich wenigstens die Location schon kannte, weil das Gut Dankerode ja auch der Ausweichort für das Tanelorn-Treffen im Februar gewesen war.
Weiterlesen

10 Kommentare

Eingeordnet unter DZ-Con, Indie-RPGs, LIRP, Pen & Paper, Rollenspiel-Sonstiges

LIRP auf der DZ-Con 2017: Paris Rêvant

Nicht nur auf dem Tanelorn-Treffen, auch auf der DZ-Con gibt es LIRPs. Ich alte LIRP-Nase, die ich bin, war natürlich sehr froh, dabei mitmachen zu dürfen, umso mehr, als dieses LIRP in der Surrealisten-Szene des Paris der 30er Jahre spielte – also in einem Setting, das geradezu perfekt zu Itras By passt bzw. von dem Itras By ja ganz direkt inspiriert ist. Die meisten Figuren basierten auf real existierenden Vorbildern aus der Surrealisten-Szene jener Zeit; nur einige Charaktere waren völlig frei erfunden.

Weiterlesen

4 Kommentare

Eingeordnet unter DZ-Con, LIRP, Rollenspiel-Diaries

Systemvorstellung: Ten Candles

Auf der diesjährigen DZ-Con habe ich zum ersten Mal „Ten Candles“ gespielt. Mein Bericht zur DZ-Con ist zwar noch nicht ganz fertig, aber das System, das ich sehr interessant fand, wollte ich doch schon einmal in einem gesonderten Posting vorstellen, auch wenn ich den Text dann vermutlich im genauen Wortlaut in dem anderen Posting auch nochmal übernehmen werde. Oder ich verlinke dann einfach hierher, das geht ja auch.
Weiterlesen

7 Kommentare

Eingeordnet unter DZ-Con, Pen & Paper, Rollenspiel-Sonstiges, Systemvorstellungen

Tanelorn-Wintertreffen 2017: Kurzbericht

Da die Burg Hessenstein, wo die Tanelorn-Treffen normalerweise stattfinden, gerade umgebaut wird, mussten wir für das Wintertreffen 2017 umziehen. Alternativlocation war Gut Dankerode, eigentlich ein Reiterhof, wo man aber auch Rollenspielertreffen wunderbar abhalten kann. Im Unterschied zur Burg gibt es auf dem Gut kleinere Zimmer bzw. Ferienwohnungen, aber dafür mit den Wohnzimmern der Ferienwohnungen auch mehr Orte zum Spielen. Allerdings zerfasert das Treffen etwas; anders als auf der Burg bekommt man die Leute teilweise gar nicht mehr so viel zu Gesicht. Aber gut, dieses Treffen hatte ich auch weniger Zeit zwischen den Runden, um die Leute zu Gesicht zu bekommen; ich hatte nämlich zu tun. Aber dazu weiter unten mehr.
Weiterlesen

4 Kommentare

Eingeordnet unter FATE, LIRP, Pen & Paper, Rollenspiel-Sonstiges, Tanelorn-Treffen

Tanelorn-Sommertreffen 2016: Kurzbericht

Inzwischen hat es sich ja schon eingebürgert, dass ich zu den Runden, die ich auf den Tanelorn-Treffen spiele, meist keine vollwertigen Diaries hinbekomme, oder wenn, dann nur für einzelne Runden und einige Zeit später. Aber wenigstens einen Kurzbericht über das jeweilige Treffen abzugeben, das ist inzwischen ebenfalls zu einer schönen Tradition geworden, die ich hiermit fortsetzen möchte.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Pen & Paper, Tanelorn-Treffen

Session Diary: Itras By – Blue Roses

Back in February, I ran another Itras By scenario at the Tanelorn winter meeting. I gave a brief account of it in my Shortcuts report of that meeting, but I felt the urge to write an actual diary for the session, because it was lots of fun once more, and I have a feeling that the Itras By community out there might perhaps be interested.

¤¤¤¤¤

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter English Language Entries, Indie-RPGs, Itras By - English, Pen & Paper, Tanelorn-Treffen

Tanelorn-Wintertreffen 2016: Kurzbericht

Es ist inzwischen schon wieder zwei Monate her seit dem Treffen, und es zeichnet sich schon wieder ab, dass ich für die Runden vom Tanelorn-Wintertreffen 2016 keine echten Diaries hinbekommen werde (außer der Itras By-Runde vielleicht, mal sehen). Daher folgt hier wenigstens einer der inzwischen schon beinahe traditionellen Kurzberichte. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Indie-RPGs, Pen & Paper, Rollenspiel-Sonstiges, Tanelorn-Treffen

Tanelorn-Sommertreffen 2015: Kurzbericht

Ich werde mit ziemlicher Sicherheit wieder nicht zu einem echten Diary für die Runden des Tanelorn-Sommertreffens von Anfang September kommen (was sehr schade ist, da einige echte Kracher dabei waren), deswegen versuche ich mich doch zumindest wenigstens an einem Kurzbericht. Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter FATE, LIRP, Pen & Paper, Rollenspiel-Sonstiges, Tanelorn-Treffen

Tanelorn-Wintertreffen 2015: Kurzbericht

Zu einem oder gar mehreren vollwertigen Diaries hat es für dieses Wintertreffen bisher nicht gereicht, und ich glaube auch nicht, dass sich daran noch etwas ändern wird. Aber wenigstens ein Kurzbericht soll es werden, denn wir hatten wieder einige sehr amüsante Runden. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter LIRP, Pen & Paper, Rollenspiel-Sonstiges, Tanelorn-Treffen

Tanelorn-Sommertreffen 2014: Kurzbericht 2

Irgendwie bin ich bislang noch gar nicht dazu gekommen, die noch fehlenden Kurzberichte meiner Runden vom Tanelorn-Sommertreffen 2014 nachzuliefern. Aber hier sind sie jetzt, knapp und auf einem Haufen, wie sich das für Kurzberichte gehört. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Pen & Paper, Rollenspiel-Sonstiges, Tanelorn-Treffen

Session Diary: Itras By – The Montavarde Camera

I kind of hinted to the English-speaking „Itras By“ community on the Web that I might translate my diary for the „Itras By“ session which we played at the Tanelorn summer meeting at some point. This is that point. So if you have read the German version, you already know the below text. Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter English Language Entries, Itras By - English, Pen & Paper, Tanelorn-Treffen

Tanelorn Sommertreffen 2014: Itras By

Der nächste „Kurzbericht“ zum Tanelorn-Sommertreffen 2014 ist nun doch ein vollwertiges Diary geworden. Aber hey, diese sehr geniale Runde hatte es auch absolut verdient.

(An English version of this session diary may be found here.)

Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter Indie-RPGs, Pen & Paper, Tanelorn-Treffen

Tanelorn-Sommertreffen 2014: Kurzbericht 1

Die nächsten paar Einträge werden wohl keine Diaries per se, sondern ein Kurzbericht meiner Runden vom Tanelorn-Sommertreffen 2014. Ob ich irgendwann noch zu einem längeren Diary für eine oder mehrere davon kommen werde, wird sich zeigen; momentan zweifele ich ein wenig daran, obwohl die Highlight-Dichte diesmal noch höher war als sonst. Alles in allem war das Treffen jedenfalls wieder mal endgenial und hat sich, wie so oft schon, als Garant für tolle Runden herausgestellt.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter LIRP, Pen & Paper, Tanelorn-Treffen

Die Zeit der Schatten (Polaris. Sommertreffen 2013)

Das Volk lag im Sterben, vor langer Zeit, am Ende der Welt. Doch noch war die Hoffnung nicht verloren, denn noch hörte Eridanus das Lied der Sterne.

Eridanus, junger Ritter im Orden der Sterne, hatte jetzt, im friedlichen, ruhigen Winter, nun da der Makel schlief und die Dämonen nicht auf das Volk eindrangen, so dass der Dienst an den Waffen zurückstehen konnte, die Aufgabe erhalten, Meister Al Bali, dem Obersten Bibliothekar, als Gehilfe zur Seite zu stehen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Indie-RPGs, Pen & Paper, Tanelorn-Treffen

Das Schicksal der Häuser Stagwell und Yaneryn (ASoIaF RPG. Sommertreffen 2012) – Teil 2

Es war Avery, und er hat mich vor eine Entscheidung gestellt. Oh Mutter.

Während ich mich nach dem Essen in meine Räumlichkeiten zurückzog, führte mein Bruder offenbar ein längeres Gespräch mit Ser Walter Florent. Dass dieser seine Schutzbefohlene nicht nach Woodshadow Watch begleitet hat, scheint übrigens deren eigener Wunsch gewesen zu sein, und Ser Walter war bereits den ganzen Abend lang nicht sonderlich glücklich darüber.
Das Gespräch mit Avery jedenfalls schien er zu suchen, vielleicht um sich abzulenken, vielleicht auch um über Lady Ricardas Aufenthalt bei uns zu sprechen. Und in diesem Gespräch hat Ser Walter etwas gesagt, das Avery einen Grund gibt. Nicht Ser Walter selbst, dazu ist der Ritter viel zu ehrenhaft, denke ich, doch er berichtete von Lord Benjen und Ser Roderick Spoketon und deren mehr als abfälligen Aussagen über meinen Lord Bruder und seinen Knappen Cymon Sand – abfällig genug, dass Avery dies als Angriff auf Lenlards Ehre interpretieren und somit einen Grund für ein Duell sowie die Absage der Hochzeit, die ja unser verstorbener Lord Vater angestoßen und Avery nach dessen Tod in seinem Sinne weiterverhandelt hatte, vorweisen kann. Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Pen & Paper, Tanelorn-Treffen

Das Schicksal der Häuser Stagwell und Yaneryn (ASoIaF RPG. Sommertreffen 2012) – Teil 1

Dies ist der erste Teil eines gnadenlos subjektiven Diarys unserer Game of Thrones-Runde vom Tanelorn-Sommertreffen 2012. Es ist rein aus der Sicht meines Charakters verfasst und reißt etliche Geschehnisse nur an; andere erwähnt es überhaupt nicht, weil Valantyne diese nicht mal aus der Ferne mitbekam. Passiert ist während der Spielsitzung deutlich mehr, zumal wir ja zwei getrennte Gruppen hatten, für jedes Haus eine. Außerdem werden auch auch die meisten Hintergründe nicht oder nur andeutungsweise erklärt. Falls es also Fragen dazu geben sollte, gehe ich natürlich gerne darauf ein.

——————————————————-

Das Tagebuch der Lady Valantyne Yaneryn wird nach deren Tod bei ihren persönlichen Besitztümern gefunden. Die Aufzeichnungen in dem ledergebundenen Buch reichen bis in die Kindheit und Jugend der Lady zurück, so dass die Ereignisse auf Woodshadow Watch zur Zeit der geplanten Hochzeit zwischen Benjen Stagwell und Lady Valantyne die letzten Seiten des Buches einnehmen. Ob die Lady nach diesem jemals einen weiteren Band ihres Tagebuches begonnen hat, ist ungewiss, denn nur dieses eine Buch wurde gefunden. Falls sie nach dem letzten Eintrag je in einem neuen Band wieder angesetzt hat, so muss ein solcher sich an einem anderen Ort befinden.

–––

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Pen & Paper, Tanelorn-Treffen