Finolas Tagebuch – Eintrag 3

Donnerstag

Liebes Tagebuch,

Ein neuer Tag mit einer weiteren schlaflosen Nacht. Das wird noch zur Gewohnheit. (Finola: „Instant witch, just add coffee“)

Wir trafen uns nachts in der Schule vor einer Türe in die Versorgungsschächte. Holly is not amused (Holly, aus deren Augen Blitze schießen) mich und Kharis da zu sehen und stellt klar, dass es ein Treffen unter Freunden ist.

(Wütende Holly deutet auf ein Schild, auf dem Finola und Kharis abgebildet sind, darunter steht: „Wir müssen draußen bleiben“) Arisala sollte Wache schieben, aber wir gingen alle zusammen hinein und schlichen den anderen hinterher. Die Wartungstunnel öffneten sich in ein natürliches Höhlensystem, und wir kamen in eine Höhle mit einem Zugang zum Meer. Von einer Galerie beobachteten wir das Treiben. Die Gruppe hatte sich um ein Becken versammelt, die Gesichter werden von leuchtendem Wasser angeleuchtet. Holly sieht irgendwie (Bild einer Flamme) aus.

Kharis fragt nach einem Stück Papier und reißt eines aus meinem Notizbuch. 

Die Snobbiecrew plus Lexi ritualisierten da so rum, voll lächerlich. Sogar „schicke“ Kutten haben sie sich angezogen. (Gruppe Kuttenkultisten um einen Pool, aus dem ein Tentakel kommt: „Zabel Zabel, Blödsinn fasel“)

Kharis und ich diskutierten, ob das was bringt, ich find das dämlich. Aber irgendwie finde ich die dummen Blicke, die mich wie ein kriminelles Stück Dreck anschauen, ärgerlich.

Danach gingen wir nach Hause.

Heute brodelte die Gerüchteküche. Angeblich hat Julia Mateo mit Marcy in der Dusche erwischt. Mateo war schon immer ein Player! Jungs sind Schweine (Junge mit Schweinskopf: „Hey Baby I love you“)

Die beiden haben sich getrennt, also Mateo und Julia.

Holly faselt davon rum, das die Academy und die Public School nicht zusammengehören, weder privat noch romantisch. 

(Holly vor Crew: „Der gemeine Pöbel hat nix an unserer Schule und in unseren Betten zu suchen“)

Plötzlich fiel Wesleys Tasche auf dem Weg zur Essensausgabe um, und da waren alle möglichen Dinge drin, die andere vermissten. Er musste natürlich zur Rektorin.

Alle kommen zu mir und entschuldigen sich bei mir. Selbst Ashley, die Cheerleader Tussi. Scheint so, als ob Holly sie angestiftet hat. SHIT, ich glaube, das habe ich mir gewünscht. 

Natürlich musste Holly noch mal einen draufsetzen und auf mir rumhacken. Aber ich sagte ihr einfach, dass wenn sie auf mich steht, sie mich auch um ein Date bitten kann. Sie stürmt hochrot davon. (Finola in Siegerpose auf einer Schulbank: „Nimm das, Edeltussi“)

Irgendwie aber auch schade. (Noten „Why, oh why didn’t you just ask?”)

Was fasel ich da, Holly ist ne VOLL miese Zicke!

Kharis fragt mich, ob das mein Wunsch war. Normalerweise würde ich doch Dinge klauen. (Finola ist rot im Gesicht „Ich klauen, also FLÖÖÖT“)

Shit der arme Wesley OOMG was mach ich nur?

Nur am Rande krieg ich mit, dass wohl ein anderer Schüler seine Eltern nicht erkennt. An dieser Schule passiert mehr seltsames Zeug als auf einem Hexenfest.

Als ich zum nächsten Unterricht gehe sehe ich Mr. Clark, der was verloren durch die Gänge geistert. WHAAAAAAT???

Ich versuche ihn anzusprechen, aber er reagiert nicht. Als ich ihm folge, ist er verschwunden. SPOOKY

Dann kommt eine Durchsage, dass Mr. Clark an seinen Verletzungen gestorben ist.

NOOOOOOOOOOOOOO!!!

Ich war es nicht … also ich saß zumindest nicht am Steuer.

(Finola vor Polizisten: „Ich habe Mr. Clark nicht ermordet. Das war ein Killer, der von meinem Körper Besitz ergriffen hat.“)

Das mit Mr. Clark hatte ich noch nicht ganz verdaut, als ich von Direktorin Hill ausgerufen wurde. Was will die von mir?

(Finola in Panik vor einem Lautsprecher. Ansage: “Die Mörderin von Mr. Clark wird gebeten, sich im Büro der Direktorin zu melden“)

Sie wollte, dass ich die gestohlenen Gegenstände zurückgebe.

Zum Glück nicht Mr. Clark und die Polizei(Noten: I didn’t murder the teacher …Why did he have to die?)

Sie schient sehr betroffen von seinem Tod zu sein. Rückte aber nicht damit raus, was mit ihm passiert ist.

Schon was seltsam … Ich meine, Mr. Clark ist zu Beginn des Schuljahres von der High School zur Academy gewechselt???

Hatten die was miteinander??? (Finola: „Stopp, Bilder im Kopf … NOOOOO“)

Bevor ich ging, gab Ms. Hill mir noch einen Nagelklipser und etwas später einen Lippenstift „Toxic“, die sie beides in ihrer Jackentasche hatte. 

Voll die Kleptomanin!!!

Ich habe mich in die Cafeteria gesetzt und begonnen, eine Liste der Gegenstände zu machen. Einige sind …. INTERESSANT!!! OMG

Wie soll ich da nur heil rauskommen? Ich will es nicht verbocken, aber … ich will, dass einige Dinge bei mir bleiben. Ich kann sie viel besser Wert schätzen. (Noten: There must be some way out of here said the joker to the thief)

Während ich da sitze, konnte ich Kharis und Holly beobachten, die sich unterhielten. Es geht wohl um Jungs. Irgendwas mit Rache und einem Deal. (Finola belauscht Holly und Kharis hinter einer Topfpflanze versteckt)

Auf dem Weg nach Hause habe ich Mr. Clark noch mal gesehen. Glaube ich … Göttin, das ist so gruselig. (Finola steht neben einem geisterhaften Lehrer mit einer Scheere im Kopf „Please stop haunting me.“)

Mist, ich habe es wieder getan. Aber ich konnte nicht widerstehen. Ein paar der Fundstücke aus Wesleys Rucksack werden wohl verschwunden bleiben. (2 Finolas streiten „Lass das!!“ „My precious“)

Ich frage mich, wem die Dinge gehört haben … insbesondere dieser Lippenstift, den Ms. Hill gestohlen hat. Ich könnte es mit einem Zauber probieren, aber …. Ich habe sie grade erst gefunden. Vielleicht geht es ja auch anders. (Finola mit Lupe)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Monsterhearts, Pen & Paper

Kommentar hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..