Finolas Tagebuch – Eintrag 4

Freitag

Liebes Tagebuch,

Göttin, diese Schule bringt mich noch um den Verstand. (Finola schaut unters Bett, wo ein Gehirn liegt: „Da bist du ja.“) Hier passiert ein Haufen seltsames Zeug, und keinen scheint es zu interessieren.

Nach dem Sportunterricht habe ich Mr. Clark wiedergesehen. Aber ich fange besser am Anfang an …

Nach dem Sportunterricht kam ich aus der Dusche. Alle Spiegel waren beschlagen und … auf einem stand Mörder. Voll CREEPY (Finola schaut in den Spiegel, auf dem ‚Mörder‘ steht, und deutet auf den Killerarzt: „Der wars!!!“)

Ich hatte das Gefühl, mir springt das (Gemaltes Herz) aus dem Hals. Ich habe das natürlich sofort weggewischt. Dann habe ich Schritte gehört. Göttin, hatte mich etwa jemand gesehen? Bei der Türe habe ich einen Schatten bemerkt, der weggelaufen ist. MIST, wer hat mich gesehen? Also bin ich hinterher. Im nächsten Gang sah ich Mr. Clark, bevor er in einen Seitengang verschwunden ist, habe ich ihn angebrüllt (Finola und Geister Clark: „Warum? Ich war es nicht!“) Oder sowas in der Richtung. Toll, vermutlich habe ich die halbe Schule zusammengebrüllt und die halten mich für noch verrückter.

Zurück in der Umkleide waren dann alle Spiegel beschlagen und es stand Mörder drauf. 

MIST! MIST! MIST!

Ich habe versucht es wegzuwischen, aber die Worte tauchten immer wieder auf. Ich hätte heulen können. (Finola weinend: „Warum ich?“)

Zeit, mehr über Geister herauszufinden … und über Mr. Clark. Hat der nicht ehrenamtlich auch im Walfangmuseum gearbeitet? (Geisterhafter Mr Clark als Kapitän Ahab mit Schere im Kopf)

Da müsste ich Kathryn mal fragen.

Ich habe in der Bibliothek mit meiner Geisterrecherche angefangen. Mr. Bennigton ist sehr hilfreich. Er hat nicht mal nachgefragt, wofür ich das Zeug brauche. (Lehrer im Tweedjacket: „Das Nekronomicon ist in Reihe 7 Regal 2“) Die Bücherei ist zumindest gut bestückt. Anders als an der Public High. Wozu eine Schulbibliothek Aleister Crowley braucht, weiß ich nicht, aber HEY.

Pötzlich tauchte Holly auf und wollte eines meiner Bücher. Die sah ganz schön aufgelöst aus. Hatte sie mit jemand Zoff?

Holly?

NEEE!!!

Na, sie wollte nur mal kurz rein schauen. Na gut, ich habe ihr einen Platz angeboten. (Holly steht neben einer sitzenden Finola: „Kann ich mal in eines deiner Bücher schauen? Ich würde gerne neben dir sitzen.“)

Das war ganz schön verwirrend, so dicht neben ihr zu sitzen und mich nicht mit ihr zu streiten. Aber …. Schön <3 (Noten: My heart goes BOOM BOOM BOOM)

Göttin, das ist alles so verwirrend und viel zu viel für meinen armen Kopf. (Finola, die versucht, einen Haufen Dinge in ihren Kopf zu stopfen)

Ich hab sie mal auf ihr unHollyhaftes Verhalten angesprochen. Sie meinte, sie wisse nicht, was das sein soll. Ich hab ihr mal ein paar Beispiele gegeben. (Holly, die lässig auf einem Thron sitzt. Unterschrift: Holly. Daneben Holly ohne Krone, die sich hinter einem Buch versteckt. Unterschrift: Not Holly)

Plötzlich sah ich bei den Regalen Mr. Clark. Schon wieder!!! Kann der mich nicht mal 5 Minuten in Ruhe lassen!!! (Finola, die dem Geisterclark ein Time Out signalisiert)

Holly hatte bemerkt, dass ich an ihr vorbei starre, und drehte sich um.

Sie sah Mr. Clark auch!

YAY! (Finola, die Holly um den Hals fällt: „Du siehst auch Geister!“)

Ich bin nicht verrückt.

Wir wollten wohl beide wissen, was er will, und haben ihn verfolgt … Holly hatte ziemlich Angst. Ich glaube, sie hat nicht gemerkt, dass ich auch Angst habe, und fand es cool, wie ruhig ich bin.

Gut, ich habe auch schon mal einen Geist gesehen.

Von einem Geist gestalkt zu werden, der glaubt, man hat ihn ermordet … NOT so much!

Plötzlich drehte sich der Geist um.

Wir haben beide geschrien .. glaube ich … auf jeden Fall Holly 

Aber der Geist war nur Mr Bennigton … STRANGE

Irgendwo in dem ganzen Chaos habe ich wohl Hollys Hand gegriffen. Ich habs nicht mal gemerkt. <3

Wir sind dann zurück zu unseren Büchern. Holly hatte die irrwitzige Idee, weil meine Familie ein Beerdigungsinstitut hat, kenne ich mich mit Geistern aus.

Süß <3

Also ja, ich kenne mich ein wenig mit Geistern aus, aber weil ich eine Hexe bin.

Ich schlage vor, dass man Mr. Clark fragen könnte. Entweder hat er ein Beef mit uns. Wir hatten doch einen Streit. Oder er will was mitteilen. Wir könnten ihn rufen.

Plötzlich bemerkte Holly, dass wir uns noch an den Händen halten, wird ROT und läuft davon. 

Ist das jetzt + oder ?

So ein verdammter Mist!

Ich kann dieses Gefühlschaos grade nicht gebrauchen. Hier passiert so viel, und ich habe das Gefühl, auf einer dünnen Eisschicht zu laufen und jeden Moment einzubrechen.

Und warum ausgerechnet HOLLY(Finola, die mit Herzaugen Holly hinterherschaut; daneben eine wütende Finola, die der ersten mit einem Hammer auf den Kopf haut: „Stop THIS!“)

Was mache ich nur mit Holly(Noten: Hands are sweaty; My heart beats heavy)

Erst mal Mr. Clark. Ich schreibe Holly, Kharis, Lexi und Arisala einen Zettel und bitte sie, mich um Mitternacht in der Bibliothek zu treffen. Ich weiß nicht, wieweit ich ihnen trauen kann, aber zumindest haben die auch schon was von dem seltsamen Kram hier mitbekommen … und ich brauche 5 Personen, um einen Geist zu rufen.

Danach habe ich eine Liste auf mit den gestohlenen Gegenständen ausgehängt und dass man sie bei mir abholen kann.

Was mache ich nur mit Holly(Noten: I swear I am not ready; And I don’t really know where to go from here)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Monsterhearts, Pen & Paper

Kommentar hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..