Schlagwort-Archive: Karneval der Rollenspielblogs

[Karneval der Rollenspielblogs] Oktober 2018: Schuhe

Das Thema des diesmonatigen Karnevals der Rollenspielblogs lautet „Schuhe“ und wird von Clawdeen ausgerichtet. Wie sie in ihrem Eröffnungsbeitrag mit einem Augenzwinkern schreibt, sind Schuhe „ein immer wieder aufkommendes Thema im Rollenspiel und somit eines, das zahlreiche Beiträge anlocken wird, nicht wahr?“

Jahaa. Hmmm. Ich möchte ja schon gerne etwas zu dem Thema schreiben. Nur was? Dass meine Chaosmagierin aus unserer 13th Age-Runde seit einer Weile ein paar magische Stiefel besitzt, deren spieltechnischen Effekt sie aber bisher noch nicht genau analysieren konnte, weil er immer dann eintritt, wenn sie schläft, hat zwar mit dem Karnevalsthema zu tun, gibt aber kein ganzes Blogposting her. Dass meinem LARP-Charakter mal die Stiefelsohlen angebrannt sind, als ich auf einem Winter-Con zu nah am Lagerfeuer saß? Geschenkt.

Nein, ich glaube, für den Oktober-Karneval versuche ich es mit einigen kleinen Plot-Hooks, die sich in verschiedenen Settings um Schuhe ranken könnten. Es sind nur ein paar Gedanken, wirklich nur Plot-Sämchen, aber vielleicht kann ja der eine oder die andere etwas damit anfangen. Supernatural-Hühner, lasst den Teil um ‚Urban Fantasy‘ (der letzte Abschnitt des Postings) doch bitte aus. Wer weiß, ob ich diese Idee nicht wirklich mal verwurste.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] September 2018: Piraten

Passend zum Talk Like a Pirate Day am 19. September lautet das Thema des Karnevals der Rollenspielblogs, der diesen Monat von Merimac von Spiele im Kopf ausgerichtet wird, natürlich „Piraten“. In meinen eigenen Spielsitzungen kamen bisher noch nicht so viele Piraten vor – ein paarmal schon, aber nicht in einer Form, dass eine meiner üblichen Nähkästchen-Plaudereien hier gut passen würde. Ich könnte natürlich auf unsere überaus lustige Hühnerrunde mit Luftpiraten in Bad Horses eigenem Setting „Faurelia“ verweisen oder darauf, wie es in unserer Miami-Files-Runde im Nevernever auch schon einmal zu einem Crossover mit den Figuren eben dieses Abenteuers gekommen ist. Aber nein, das sind ja nur Links. Stattdessen will ich versuchen, für Fate, was das System ist, mit dem ich mich derzeit am besten auskenne, einige Piratencharaktere aus unterschiedlichen Settings zu bauen. Sie sind eher als NSCs denn als SCs gedacht, würden sich aber vermutlich mit leichten Anpassungen auch als Spielercharaktere eignen.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] August 2018: Ein Tag im Sommer

Diesen Monat wird der Karneval der Rollenspielblogs ausgerichtet von Niniane und ihrem Blog StoriesandCharacters. Passend zum Wetter, das ja den ganzen Monat über (zumindest bis gestern) sehr heiß gewesen ist, lautet ihr Thema für den Umzug „Ein Tag im Sommer„. Für meinen eigenen Beitrag möchte ich die Beleuchtung des Themas wie so oft wieder einmal gnadenlos persönlich halten und darüber berichten, welche Rolle Sommertage in meinen eigenen Runden bisher so gespielt haben.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Juli 2018: Abschlussbeitrag

Es ist August – Zeit, den von mir im Juli ausgerichteten Karneval der Rollenspielblogs Revue passieren zu lassen und mit einem Abschlussbeitrag zu versehen. Als Überschrift für den Karneval hatte ich den Begriff ‚Stimmung‘ gewählt und in meinem Einführungsbeitrag einige Fragen zu dem Wort in den Raum geworfen, die möglichst weit gefasst und möglichst viele Facetten des Themenkomplexes abdecken sollten.

Anfangs hatte ich ein wenig die Befürchtung, dass das Thema auf gar kein großes Interesse in der deutschen RPG-Bloggerszene stieß. Denn bis Mitte des Monats hatte es gerade einmal zwei oder drei Artikel gegeben, dafür aber einige etwas abschätzige Kommentare im Forum darüber, dass das ja alles schon mal dagewesen sei und ob man denn jetzt süchtig die Stimmungsspielerdebatte von vor zehn Jahren (von der ich überhaupt nicht wusste, dass es sie gab, weil ich den Karneval ja überhaupt erst seit einigen Monaten näher verfolge, geschweige denn selbst daran teilnehme) wieder aufwärmen solle.

Aber glücklicherweise fielen den Postern in den verbleibenden Wochen des Monats trotz Hitze und Fußball-WM doch noch etliche Aspekte ein, die das Thema „Stimmung“ jenseits der alten Stimmungsspielerdebatte näher beleuchteten. Und dies sind sie:

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Juli 2018: Stimmung beim Online-Spielen

Diesen Monat habe ich wieder einmal das Vergnügen gehabt, den Karneval der Rollenspielblogs auszurichten. Als Überschrift hatte ich den Begriff ‚Stimmung‘ gewählt und in meinem Eröffnungsbeitrag einige Fragen zu dem Wort in den Raum geworfen, die möglichst weit gefasst und möglichst viele Facetten des Themenkomplexes abdecken sollten.

Dabei war mir, weil ich den Karneval überhaupt erst seit einigen Monaten näher verfolge, geschweige denn selbst daran teilnehme, überhaupt nicht bewusst, dass es vor etwa zehn Jahren schon einmal um ein ähnliches Thema ging – damals wurde das allerdings eher unter dem Titel „die Stimmungsspielerkontroverse“ abgehandelt. Ich selbst hatte den Begriff „Stimmungsspieler“ zwar in meinem Einführungsbeitrag auch erwähnt, aber eben nur als eine mögliche Facette unter vielen und ohne zu wissen, dass es da schon einmal eine Debatte um das Thema gab. Aber man kann den ziemlich weit gefassten Oberbegriff ‚Stimmung‘ ja zum Glück auch anders interpretieren, so dass im Laufe des Monats doch einige ganz unterschiedliche Beiträge zusammengekommen sind. Aber dazu mehr in meinem Abschlussposting.

Weiterlesen

5 Kommentare

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Juli 2018: „Stimmung“ – Eröffnungsbeitrag

Im Juli 2018 habe ich wieder einmal die Ehre und das Vergnügen, den Karneval der Rollenspielblogs auszurichten. Die Fragestellung, die ich der deutschen Rollenspielbloggerszene diesmal zur Diskussion stellen möchte, kann man auf den ersten Blick vielleicht mehr unter spielleiterischen Gesichtspunkten beleuchten, aber ich hoffe, es gibt auch aus Spielersicht Dinge darüber zu sagen. Das Thema, für das ich zum Nachdenken anregen möchte, lautet:

Stimmung

Wie die letzten beiden Male auch schon, teile ich meinen Eröffnungsbeitrag in unterschiedliche Kapitel zu unterschiedlichen Aspekten, unter denen man sich dem Thema nähern kann, und werfe ein paar Fragen in den Raum. Aber das heißt natürlich nicht, dass ihr euch sklavisch an diese Fragen halten müsst (auch wenn ihr das wie immer natürlich dürft, wenn ihr mögt). Ich freue mich über jeden Beitrag, der sich dem Thema „Stimmung im Rollenspiel“ in irgendeiner Form widmet.

Weiterlesen

12 Kommentare

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Juni 2018: Einstiegsabenteuer und Fate

Das Thema des Karnevals der Rollenspielblogs im Juni 2018 wird von Dnalor unter dem Motto First Contact, oder vom Einsteige(r)abenteuer ausgerichtet. Dabei fragt er nach Einsteigeabenteuern, Einsteigerabenteuern und Einstiegsabenteuern ebenso wie nach Abenteuern, die vom Erstkontakt mit Neuem handeln, und endet mit der provokanten These:

Fate ist Scheiße, weil für die einzelnen, ziemlich guten, Settings (Bergungskreuzer Möve, Masters of Uthamar, Die Geheime Welt der Katzen) nur Einsteigerabenteuer und ein paar Settings nichts Weiterführendes gibt. Da ist nach dem Einstieg schon Schluss. Warum sollte ich das dann überhaupt spielen?

Weil ich ja tatsächlich Fate in verschiedenen Ausprägungen kampagnenmäßig spiele, will ich mich diesmal nicht ausschließlich meinen Hauptcharakteren widmen, sondern mich stattdessen speziell auf Fate konzentrieren und ein bisschen was über die Einstiege erzählen, die ich gerade bei Fate mit meinen unterschiedlichen Kampagnencharakteren hatte. Ja, ich weiß, das ist schon wieder sehr persönlich – andere Teilnehmer werden sicherlich hochinteressante und sehr lesenswerte allgemeine Abhandlungen über das ideale Einstiegs-, Einsteiger- und Einsteigeabenteuer schreiben, während ich mich schon wieder auf Anekdoten und Anekdötchen herausrede. Aber ich will mich damit eben auf Dnalors These beziehen und von meiner ganz privaten Warte aus gesehen zeigen, wie vielseitig einsetzbar Fate in meinen Augen ist.

Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Mai 2018: Charakterentwicklung

Das Thema des Karnevals der Rollenspielblogs für den Mai ist sehr interessant, und eigentlich hätte ich am liebsten schon gleich zu Anfang des Monats etwas dazu geschrieben. Aber wie es bei mir gerne mal so ist mit der Zeit, komme ich tatsächlich erst jetzt dazu, einen Beitrag zu verfassen, zumal ich mir schon denken kann, dass das wieder mal ein etwas umfangreicheres Posting werden wird.

Zu allererst muss ich aber verraten, um was es diesen Monat überhaupt geht: Gloria von Nerd-Gedanken stellt das Thema „Charaktere weiterentwickeln“ in den Raum. Dabei präsentiert sie der deutschen Rollenspielbloggerszene in ihrem Eröffnungsposting einen umfangreichen Fragenkatalog, der sich sowohl mit der Entwicklung von Spielercharakteren als auch mit der Entwicklung der SpielerInnen selbst beschäftigt – allein diese Fragen der Reihe nach zu beantworten, wäre bestimmt auch sehr spannend. Aber ich glaube, ich mache es trotzdem wieder anekdotisch, bleibe beim selben Schema wie letzten Dezember, als ich erzählte, welchen Einfluss Geschenke an meine Charaktere bisher so für den Plotverlauf in meinen Runden hatten, und beschreibe diesmal, wie sich meine Haupt-Charaktere über die Zeit so entwickelt haben. Und vielleicht kommt am Ende auch noch ein Abschnitt über meine eigene Entwicklung als Spielerin, mal sehen.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] April 2018: Feen

Ich habe an anderer Stelle ja schon einiges darüber berichtet, welche Rolle Feen in unseren Spielrunden bisher schon so gespielt haben. Und eben weil ich an anderer Stelle schon das eine oder andere erwähnt habe, musste ich eine ganze Weile überlegen, was für einen Beitrag ich für den aktuellen Karneval der Rollenspielblogs schreiben könnte, der diesen Monat von Blechpirat ausgerichtet wird und sich mit dem Thema „Feen“ beschäftigt.

Für diesen Umzug würde sich natürlich anbieten, ein weiteres Mal über die Feen zu schreiben, denen meine Charaktere im Laufe meiner Rollenspielkarriere schon so begegnet sind , aber damit ich mich nicht wiederhole, werde ich, glaube ich, lieber darauf eingehen, was Feen im Spiel für mich ausmachen, was deren Erkennungs- und Alleinstellungsmerkmale sind und wie ich sie als Spielerin gern dargestellt sehen möchte bzw. wie ich selbst sie gern darstelle, wenn ich die Spielleitung innehabe.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] März 2018: „Tips für neue Spielleiter“

Weil im Februar das Karnevals-Thema, passend zum Monat, „Olle Kamelle“ lautete und damit von Dnalor, dem Ausrichter des Karnevals, explizit alte Beiträge gemeint waren, die für vergangene Umzüge nicht fertiggestellt wurden oder bei denen die Blogger inzwischen einen neuen Blick auf ein altes Thema haben bzw. Ergänzungen anbringen wollten, habe ich mich nicht beteiligt. Denn ich habe ja überhaupt erst vor 3 Monaten bei meinem ersten Karneval mitgemacht, und so oll, dass ich da gleich etwas Neues dazu schreiben müsste, waren die Dezember- und Januar-Kamelle denn doch nicht.
Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Januar 2018: „Anfänge und Übergänge“ – Abschlussbeitrag

Nachdem ich bereits im Dezember den Karneval der Rollenspielblogs ausgerichtet hatte, war es im Januar gleich schon wieder soweit. Das Thema lautete“Anfänge und Übergänge“, und weil es ein Doppethema war, nahm ich mich seiner gemeinsam mit Niniane von storiesandcharacters an. In unserem gemeinsamen Eröffnungsbeitrag, in dem wir einige Fragen und Anregungen zu dem Themenkomplex in den Raum warfen, widmete ich mich den Anfängen, während Niniane sich in ihrem Teil mit den Übergängen beschäftigte.

Jetzt ist der Januar ist vorüber, und damit ist es Zeit, Bilanz zu ziehen und sich anzuschauen, was die deutsche Rollenspielbloggerzene zu den beiden Themen zu sagen hat. Am Karneval beteiligt haben sich 10 Blogger mit insgesamt 15 Artikeln, die ein breites Spektrum an Gedanken zum Monatsthema abdecken.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Januar 2018: Vom Füllen von Lücken

Ich habe eine ganze Weile überlegt, was für einen Beitrag ich für den aktuellen Karneval der Rollenspielblogs schreiben könnte, der sich im Januar mit dem Thema „Anfänge und Übergänge“ beschäftigt. Etwas schreiben wollte ich aber auf jeden Fall: Immerhin gehöre ich nach dem letzten Karneval im Dezember – diesmal gemeinsam mit Niniane von storiesandcharacters – nicht nur wieder zu den Ausrichtern des Umzugs, sondern hatte auch den Vorschlag für das Monatsthema gemacht.

Nachdem ich erst keine Ideen hatte und dann den einen oder anderen flüchtigen Gedanken wieder verworfen habe, kam ich darauf, dass ich doch anhand eines praktischen Beispiels zeigen könnte, wie ein sehr simples, nur für einen One-Shot gestricktes Charakterkonzept im Laufe der Zeit immer mehr Fleisch auf die Knochen bekam und zu einem komplexen Ganzen wurde.

Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Januar 2018: „Anfänge und Übergänge“ – Eröffnungsbeitrag

Nachdem ich letzten Monat bereits als Organisatorin des Karnevals fungierte, der im Dezember unter dem Titel „Geschenkter Spaß“ lief (eine Zusammenfassung aller Beiträge zum Thema findet sich hier), gehöre ich im Januar gleich schon wieder zu den Veranstaltern. Ich hatte im Forum bei der Diskussion um neue Themen nämlich den Vorschlag gemacht, für den Januar, da dieser Monat ja der Beginn des Jahres ist, als Überschrift vielleicht den Begriff „Anfänge“ oder „Übergänge“ (weil man ja von einem Jahr ins andere wechselt) zu wählen. Nachdem diese Idee im Raum stand, steckte ich mit Niniane von Stories and Characters die Köpfe zusammen, und wir beschlossen, uns des Januars gemeinsam anzunehmen.

Weiterlesen

11 Kommentare

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Dezember 2017: „Geschenkter Spaß“ – Abschlussbeitrag

Nachdem der eigentlich bereits seit 2011 bestehende Karneval der Rollenspielblogs in den letzten sechs Jahren komplett an mir vorübergegangen war, habe ich, als ich mich diesen Dezember in die Karnevalsgemeinde einreihte, gleich den Sprung ins kalte Wasser gewagt und mich nicht einfach nur mit einem Beitrag an einem monatlichen Thema beteiligt, sondern die Aktion auch gleich ausgerichtet.

Das lag zum einen daran, dass mich das Thema des Monats Dezember, „Geschenkter Spaß“, ziemlich interessierte, zum anderen aber auch, dass ich auf diese Weise einfach einige Denkanstöße ins Rennen werfen konnte, statt gleich einen vollen Artikel zu irgendeinem Aspekt des Themas ausformulieren zu müssen, was mir auch recht gut entgegen kam. Einen eigenen Artikel schrieb ich dann zwar auch noch, aber ob ich das schaffen würde, war Anfang des Monats noch alles andere als sicher.

Auf meinen Eröffnungsbeitrag folgten dann tatsächlich einige ganz unterschiedliche und durchaus interessante Beiträge und Auslegungen zum Thema „Geschenke“ und „Spaß“ oder beidem.

Weiterlesen

4 Kommentare

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Dezember 2017: Geschenke und der Plotverlauf

Der Karneval der Rollenspielblogs existiert eigentlich bereits seit etwa 6 Jahren, also ungefähr so lange wie dieser Blog, aber obwohl ich mir flüchtig bewusst war, dass es ihn gab, und obwohl mich das eine oder andere Thema davon durchaus interessiert hätte, wenn ich (immer zu spät, um noch teilzunehmen) davon erfuhr, ist der gesamte Karneval bisher doch immer völlig an mir vorbeigegangen. Diesen Monat ändere ich das endlich und beteilige mich nicht nur zum ersten Mal mit einem eigenen Beitrag, sondern habe, weil sich sonst niemand anderes dafür fand, die Aktion, die im Dezember den Titel „Geschenkter Spaß“ trägt, auch gleich ausgerichtet.

Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Dezember 2017: „Geschenkter Spaß“ – Eröffnungsbeitrag

Gerade erst letztens noch habe ich in meinem Beitrag zur RPG-Blog-O-Quest im November geschrieben, dass ich mich noch nie am Karneval der Rollenspielblogs beteiligt habe. Und nur wenige Wochen später beteilige ich mich – beteilige mich nicht nur, sondern richte das Ding auch gleich noch aus? Wie kommt’s?
Weiterlesen

40 Kommentare

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges