Schlagwort-Archive: Karneval der Rollenspielblogs

[Karneval der Rollenspielblogs] Oktober 2020: „Das Ende des Sommers“ – Abschlussbeitrag

Irgendwie habe ich es bisher gar nicht geschafft, ein Abschlussposting für den von mir im Oktober ausgerichteten Karneval der Rollenspielblogs zum Thema „Das Ende des Sommers“ zu schreiben. Okay, ich habe es ja noch nicht einmal geschafft, selbst etwas zu meinem eigenen Umzugsthema zu schreiben, aber ich bin, Corona oder nicht, einfach nicht dazu gekommen. Aber eine Zusammenfassung der Beiträge soll es doch wenigstens geben, bevor noch ein weiterer Monat vorbei ist.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Oktober 2020: „Das Ende des Sommers“ – Eröffnungsbeitrag

Es ergab sich rein zufällig, dass die Ausrichtung des Karnevals der Rollenspielblogs jetzt im Oktober 2020 wieder an mich gegangen ist, wo ich doch zuletzt vor genau einem Jahr zuletzt ein Thema für den Karneval gestellt hatte. Während aber die Frage nach dem Reisen aus dem letzten Jahr meine eigene Idee war, habe ich diesmal ein Thema gewählt, das im RSP-Blogs-Forum bereits seit einer Weile in der Liste vorgeschlagener, aber bisher noch nicht durchgeführter Karnevalsthemen stand, weil es mich irgendwie aus dem Bauch heraus ansprach, ohne dass ich genau sagen könnte, warum eigentlich. Und zwar geht es diesmal um:

Das Ende des Sommers

Ähnlich wie bei früheren Eröffnungsbeiträgen zu von mir veranstalteten Umzügen will ich wieder einmal versuchen, das Thema in unterschiedliche Abschnitte zur Charakterebene, der Abenteuerebene, der Metaebene und der echten Welt aufzuteilen. Diese Struktur hat sich in der Vergangenheit für mich als recht nützlich erwiesen, um meine eigenen Gedanken zu einem Thema zu ordnen, und ich hoffe, das gelingt mir auch diesmal einigermaßen.

Weiterlesen

5 Kommentare

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] September 2020: Polizei-SCs im RPG

Den Karneval der Rollenspielblogs jetzt im September richtet Dnalor der Troll aus, der als Überschrift für den Umzug das Thema „Achtung, Polizei!“ gewählt hat. Nun ist der Monat schon beinahe zuende, aber ein paar Worte möchte ich dennoch zu dem Thema schreiben, genauer gesagt, ein bisschen auf Polizei-SCs im Rollenspiel eingehen. Eine Abenteueridee kann ich dabei nicht bieten, aber ich möchte ein bisschen von meinen bisherigen Erfahrungen mit dem Thema berichten.

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Juli 2020: Vom Entwickeln einer Sprache

Mein Beitrag über die sprechenden Namen bei Itras By Anfang des Monats gehörte zum Juli-Karneval der Rollenspielblogs, der von Niniane und mit ihrem Blog Stories and Characters ausgerichtet wird und sich dem Thema „Sprache“ widmet. Da überlegte ich schon, ob dieser Karneval vielleicht der erste werden könnte, für den ich mehr als ein Posting verfasse, weil ich ja von Berufs und Interesse wegen prädisponiert dafür bin. Und tatsächlich gibt es noch eine weitere Sache, über die ich in diesem Zusammenhang gerne etwas schreiben möchte: und zwar zu der Sprache, die ich vor Jahren (inzwischen tatsächlich Jahrzehnten; oh Mann, ich werde echt alt) für meinen ersten LARP-Charakter entwickelt habe.

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Indie-RPGs, Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Juli 2020: Sprechende Namen bei Itras By

Der Karneval jetzt im Juli kommt von Niniane und mit ihrem Blog Stories and Characters und widmet sich dem Thema „Sprache„. Das ist nicht nur ein Bereich, an dem ich von Berufs wegen und einfach aufgrund meiner persönlichen Neigungen allergrößtes Interesse habe und an dem ich deswegen unbedingt teilnehmen möchte, sondern ich könnte mir vorstellen, dass dies auch der erste Umzug werden könnte, für den ich mehr als einen Beitrag verfassen werde. Die eine oder andere Idee habe ich bereits. Aber da will ich nichts versprechen – der Monat könnte schneller um sein, als mir lieb ist. Wir werden sehen. Aber jetzt ist hier zumindest schon einmal ein Posting zum Thema.

Es geht um die sprechenden Namen bei Itras By. Nun finde ich sprechende Namen ja immer interessant (zum Beispiel habe ich im Studium ein Referat über die sprechenden Namen bei Tolkien verfasst), aber zu gerade zu denen bei Itras By habe ich einen besonderen Bezug, weil ich dieses Rollenspiel ja selbst übersetzt habe.

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Indie-RPGs, Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Mai 2020: Fahrzeuge und Fahrer

Letztes Jahr hat Greifenklaue die ersten beiden Teile einer Karnevals-Reihe rund um das Thema „Mobilität“ gestellt – „Flieger und Piloten“ im Februar und „Kapitäne und Schiffe“ im Juli 2019 – und schließt jetzt, im Mai 2020, die Trilogie mit dem Thema „Fahrzeuge und Fahrer“ ab. Mit Timber’s Diaries habe ich mich nur am Flieger-Umzug beteiligt, weil ich für die Schiffe keine Zeit und keine zündende Idee hatte, aber zu den Fahrzeugen möchte ich auf die allerletzte Sekunde doch noch etwas beitragen und dazu wieder mal in meinem Archiv kramen. Denn vor knapp zwei Jahren, im Juni 2018, gab es eine von Seanchui Goes Rlyeh ausgerichtete RPG-Blog-O-Quest, bei der er zur Erstellung einer Abenteueridee anhand der so genannten „6W-Fragen“ aufrief. Und das, was in diesem Zusammenhang bei mir herauskam, passt so gut zur Vorgabe dieses Karnevals, das ich es hier noch einmal aufleben lassen möchte.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] April 2020: Das Ende der Welt

Im März kam ich schon wieder nicht dazu, mich am Karneval der Rollenspielblogs zu beteiligen – nicht, dass das Thema „Seuchen und Krankheiten“ mich nicht interessiert hätte, und topaktiell war es ja angesichts der CoVid19-Pandemie auch gerade. Aber irgendwie ist mir dazu trotzdem kein gescheiter Artikel eingefallen, also habe ich es dann doch gelassen.

Jetzt im April hat Dnalor das Ende der Welt ausgerufen – na gut, nicht wortwörtlich, aber er stellt den diesmonatigen Karneval unter das Thema „This is the End of the World As We Know It„. Ideen, was ich dazu schreiben könnte, hatte ich ein paar, allerdings nur relativ vage und unausformulierte. So ist mir beispielsweise aufgefallen, dass das postapokalyptische Setting der PC-Spiel-Reihe „Borderlands“, dessen dritten Teil ich gerade ausprobiere, sich eigentlich perfekt für eine Savage Worlds-Konvertierung eignen würde. Und ich habe ein paar Plot-Hooks für apokalyptische Szenarien nachgedacht. Aber da ich nicht weiß, ob und inwieweit ich dazu kommen werde, diese umkoordinierten Gedanken innerhalb der nächsten paar Tage in einen Beitrag zu gießen, möchte ich heute erst einmal ein bisschen im Archiv dieses Blogs graben.

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Februar 2020: Geister als Plothooks

Nachdem ich seit Oktober letzten Jahres (aus Zeitgründen, nicht weil es mir an Interesse gemangelt hätte) an keinem Karneval der Rollenspielblogs mehr teilgenommen hatte, stellt Infernal Teddy diesen Monat ein Thema in den Umzug, zu dem ich heute auf den allerletzten Drücker doch wieder mal ein bisschen was schreiben möchte. Und zwar fragt der Teddy: „Und was kommt danach? Der Tod und das Sterben im Rollenspiel“.

Ich habe länger überlegt, was ich dazu schreiben könnte. Vorschläge, die Teddy in seinem Eingangsposting macht, lauten zum Beispiel, vom Ableben des Lieblingscharakters zu berichten oder davon, wie es in Rollenspielen nach dem Tod des Charakters weitergehen kann. Da könnte ich natürlich anekdotisch von meinen Charakteren berichten, die schon gestorben sind, oder davon, dass wir in unserer Dresden Files-Runde schon mehrfach als Lebende in der Totenwelt waren. Aber da ich nicht genau weiß, wie interessant ein solcher Beitrag wäre, möchte ich einen etwas anderen Ansatz wählen und über etwas schreiben, das mir in letzter Zeit schon häufiger aufgefallen ist. Und zwar geht es um

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Oktober 2019: „Reisen“ – Abschlussbeitrag

Wie immer möchte ich nach dem Ende des von mir ausgerichteten Karnevals der Rollenspielblogs – allerdings diesmal einige Tage später als sonst – eine Nachbetrachtung und eine Zusammenfassung zum monatlichen Umzug abgeben. Im Oktober 2019 war das von mir in meinem Einführungspost ausgeschriebene Thema „Reisen“, was es zwar so ähnlich schon einmal gab, aber zum einen ist das über sechs Jahre her und zum anderen firmierte der damalige Karneval unter dem Titel „Über Stock und über Stein – Reisen und die Wildnis“ und verfolgte so eine leicht andere Stoßrichtung. Deswegen fand ich es durchaus legitim, das Thema mit leicht neuem Ansatz wieder aufs Tapet zu bringen. (Letztes Jahr ging es mir mit dem Karneval zum Thema „Stimmung“ ja ganz ähnlich, dass ich da einen bereits einmal dagewesenen Titel neu aufgriff, aber auch da war der Fokus hoffentlich anders genug, um die Wiederholung zu rechtfertigen.)

Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Oktober 2019: Rollenspielläden anderswo

Diesen Monat richte ich selbst den Karneval der Rollenspielblogs aus, deswegen möchte ich jetzt, zum Ende des Monats, zumindest selbst auch einen kleinen Beitrag zum Thema „Reisen“ liefern.

Dabei könnte ich jetzt über denkwürdige Dinge schreiben, die meine Charaktere auf Reisen erlebt haben, oder darüber philosophieren, wie man Reisen im Rollenspiel interessant gestaltet oder vielleicht ein paar Plothooks ausarbeiten. Aber stattdessen möchte ich die Sache doch etwas persönlich halten und darüber berichten, was für unterschiedlichen Rollenspielläden ich auf meinen Reisen bisher so begegnet bin.

Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Oktober 2019: „Reisen“ – Eröffnungsbeitrag

Nach über einem Jahr Pause beim Ausrichten sowie dem ganzen bisherigen Jahr 2019 Pause beim Beteiligen habe ich  jetzt im Oktober 2019 wieder einmal die Ehre und das Vergnügen, den Karneval der Rollenspielblogs zu gestalten. Die Fragestellung, die ich der deutschen Rollenspielbloggerszene diesmal zur Diskussion stellen möchte, kann man auf den ersten Blick vielleicht mehr unter spielleiterischen Gesichtspunkten beleuchten, aber ich hoffe, es gibt auch aus Spielersicht Dinge darüber zu sagen. Das Thema, für das ich zum Nachdenken anregen möchte, lautet:

Reisen

Anders als die letzten beiden Male, als ich Umzüge ausgerichtet habe (im Dezember 2017 und im Januar 2018) sehe ich diesmal keine Möglichkeit, das Thema in unterschiedliche Abschnitte zur Charakterebene, der Abenteuerebene, der Metaebene und der echten Welt aufzuteilen. Stattdessen möchte ich einfach einige Fragen und Anregungen zum Reisen im Rollenspiel in den Raum werfen.

Weiterlesen

11 Kommentare

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] März 2019: Essen

Im März wird der Karneval der Rollenspielblogs von Clawdeen ausgerichtet, die in ihrem Eröffnungsbeitrag darum bittet, sich diesen Monat dem Thema „Essen“ zu widmen.

Vor über zwei Jahren, im August 2016, gab es schon einmal eine RPG-Blog-O-Quest zum Thema ‚Speis und Trank‘, anlässlich dere ich mich ausführlich über die Outgame-Essgewohnheiten in meinen diversen Spielgruppen ausgelassen habe. Deswegen will ich mich in diesem Karnevals-Beitrag auf die Ingame-Komponente beschränken und anekdotisch beleuchten, wie das Thema ‚Essen‘ bei mir innerhalb der Spielwelt schon berührt wurde bzw. immer mal wieder wird.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Februar 2019: Flieger und Piloten

Beim Karneval der Rollenspielblogs fällt das Ausrichten diesen Monat an Greifenklaue ausgerichtet, der das Thema „Flieger und Piloten“ zur Diskussion stellt.

In meinem Beitrag zum Rollenspielkarneval des September 2018 mit dem Thema „Piraten“ habe ich mit Fate Core einige Beispielcharaktere für verschiedene Settings gebaut. Dabei war der Charakter für Steampunk erster Maat auf einem Luftsegler namens Aetherwyrm; ein Name, der implizierte, dass es in dem Setting wohl Kreaturen dieses Namens geben muss*. Obwohl es gar kein echtes existierendes Setting war, sondern ich einfach nur ‚irgendwelchen Steampunk‘ beschreiben wollte, kam mir jetzt beim Überlegen, was ich denn zum Thema „Flieger und Piloten“ schreiben könnte, irgendwie immer wieder dieses Luftschiff in den Kopf. Deswegen werfe ich für den Karneval einfach ein paar unkoordinierte Adventure Seeds für die Aetherwyrm bzw. für ihre Besatzung in den Raum, glaube ich. (Vielleicht muss ich irgendwann doch mal ein Eigenbau-Setting daraus stricken. Oder wenigstens einen Treffen-Oneshot oder so…)

Anyway. Hier sind die Plothooks, die sich eigentlich mit wenig Aufwand auch in anderen Settings umsetzen lassen sollten:

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Januar 2019: Zeitsprünge

In diesem Januar wird der Karneval der Rollenspielblogs von Gloria von Nerdgedanken ausgerichtet, und das Thema, dessen sie sich dabei annimmt, lautet „Zeitsprung„.

Das ist ein durchaus spannendes Thema, über das ich auch die eine oder andere persönliche Anekdote aus meinen Spielrunden beitragen könnte. Zum Beispiel wäre da das Abenteuer, in dem die Gruppe in einer Höllendimension plötzlich um 30 Jahre alterte – ein Foto von meinem so unvermittelt graubärtigen Charakter inklusive. Oder das Abenteuer in derselben Gruppe, wo die erwachsenen Charaktere sich für eine Weile in den Körpern ihrer Teenager-Ichs wiederfanden und zum Teil auch wieder einiges von deren Wesenszügen und Verhaltensweisen annahmen. Oder die drei sehr kurzweiligen, aber letztendlich ziemlich substanzlosen Spielabende, die wir vor Jahren in unserer wöchentlichen Feierabendrunde mit der „Temporal Probability Agency“ verbrachten.

Aber so richtig postingfüllend wären diese Anekdoten wieder einmal nicht, deswegen möchte ich stattdessen darauf eingehen, wie das norwegische Indie-Rollenspiel Itras By mit Zeitelementen umgeht.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Dezember 2018: Kopfkino und Traumsequenzen

Als ich das Dezember-Thema des jüngsten Karnevals der Rollenspielblogs las, das von Dnalor ausgerichtete „Kopfkino und Tagträume„, war meine erste Reaktion: „Oh, war für ein cooles Thema. Kopfkino habe ich ständig!“

Und dann fing ich an zu überlegen. Und nachzudenken. Und zu grübeln. Denn dass ich am laufenden Band Kopfkino habe, ist die eine Sache, aber wie gieße ich das in einen Blogpost? Einen richtigen Plan habe ich immer noch nicht, aber der Dezember neigt sich dem Ende zu, und ich mag das Thema zu sehr, als dass ich gar nichts dazu schreiben möchte.

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Oktober 2018: Schuhe

Das Thema des diesmonatigen Karnevals der Rollenspielblogs lautet „Schuhe“ und wird von Clawdeen ausgerichtet. Wie sie in ihrem Eröffnungsbeitrag mit einem Augenzwinkern schreibt, sind Schuhe „ein immer wieder aufkommendes Thema im Rollenspiel und somit eines, das zahlreiche Beiträge anlocken wird, nicht wahr?“

Jahaa. Hmmm. Ich möchte ja schon gerne etwas zu dem Thema schreiben. Nur was? Dass meine Chaosmagierin aus unserer 13th Age-Runde seit einer Weile ein paar magische Stiefel besitzt, deren spieltechnischen Effekt sie aber bisher noch nicht genau analysieren konnte, weil er immer dann eintritt, wenn sie schläft, hat zwar mit dem Karnevalsthema zu tun, gibt aber kein ganzes Blogposting her. Dass meinem LARP-Charakter mal die Stiefelsohlen angebrannt sind, als ich auf einem Winter-Con zu nah am Lagerfeuer saß? Geschenkt.

Nein, ich glaube, für den Oktober-Karneval versuche ich es mit einigen kleinen Plot-Hooks, die sich in verschiedenen Settings um Schuhe ranken könnten. Es sind nur ein paar Gedanken, wirklich nur Plot-Sämchen, aber vielleicht kann ja der eine oder die andere etwas damit anfangen. Supernatural-Hühner, lasst den Teil um ‚Urban Fantasy‘ (den letzten Abschnitt des Postings) doch bitte aus. Wer weiß, ob ich diese Idee nicht wirklich mal verwurste.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] September 2018: Piraten

Passend zum Talk Like a Pirate Day am 19. September lautet das Thema des Karnevals der Rollenspielblogs, der diesen Monat von Merimac von Spiele im Kopf ausgerichtet wird, natürlich „Piraten“. In meinen eigenen Spielsitzungen kamen bisher noch nicht so viele Piraten vor – ein paarmal schon, aber nicht in einer Form, dass eine meiner üblichen Nähkästchen-Plaudereien hier gut passen würde. Ich könnte natürlich auf unsere überaus lustige Hühnerrunde mit Luftpiraten in Bad Horses eigenem Setting „Faurelia“ verweisen oder darauf, wie es in unserer Miami-Files-Runde im Nevernever auch schon einmal zu einem Crossover mit den Figuren eben dieses Abenteuers gekommen ist. Aber nein, das sind ja nur Links. Stattdessen will ich versuchen, für Fate, was das System ist, mit dem ich mich derzeit am besten auskenne, einige Piratencharaktere aus unterschiedlichen Settings zu bauen. Sie sind eher als NSCs denn als SCs gedacht, würden sich aber vermutlich mit leichten Anpassungen auch als Spielercharaktere eignen.

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] August 2018: Ein Tag im Sommer

Diesen Monat wird der Karneval der Rollenspielblogs ausgerichtet von Niniane und ihrem Blog StoriesandCharacters. Passend zum Wetter, das ja den ganzen Monat über (zumindest bis gestern) sehr heiß gewesen ist, lautet ihr Thema für den Umzug „Ein Tag im Sommer„. Für meinen eigenen Beitrag möchte ich die Beleuchtung des Themas wie so oft wieder einmal gnadenlos persönlich halten und darüber berichten, welche Rolle Sommertage in meinen eigenen Runden bisher so gespielt haben.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Juli 2018: „Stimmung“ – Abschlussbeitrag

Es ist August – Zeit, den von mir im Juli ausgerichteten Karneval der Rollenspielblogs Revue passieren zu lassen und mit einem Abschlussbeitrag zu versehen. Als Überschrift für den Karneval hatte ich den Begriff ‚Stimmung‘ gewählt und in meinem Einführungsbeitrag einige Fragen zu dem Wort in den Raum geworfen, die möglichst weit gefasst und möglichst viele Facetten des Themenkomplexes abdecken sollten.

Anfangs hatte ich ein wenig die Befürchtung, dass das Thema auf gar kein großes Interesse in der deutschen RPG-Bloggerszene stieß. Denn bis Mitte des Monats hatte es gerade einmal zwei oder drei Artikel gegeben, dafür aber einige etwas abschätzige Kommentare im Forum darüber, dass das ja alles schon mal dagewesen sei und ob man denn jetzt süchtig die Stimmungsspielerdebatte von vor zehn Jahren (von der ich überhaupt nicht wusste, dass es sie gab, weil ich den Karneval ja überhaupt erst seit einigen Monaten näher verfolge, geschweige denn selbst daran teilnehme) wieder aufwärmen solle.

Aber glücklicherweise fielen den Postern in den verbleibenden Wochen des Monats trotz Hitze und Fußball-WM doch noch etliche Aspekte ein, die das Thema „Stimmung“ jenseits der alten Stimmungsspielerdebatte näher beleuchteten. Und dies sind sie:

Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Juli 2018: Stimmung beim Online-Spielen

Diesen Monat habe ich wieder einmal das Vergnügen gehabt, den Karneval der Rollenspielblogs auszurichten. Als Überschrift hatte ich den Begriff ‚Stimmung‘ gewählt und in meinem Eröffnungsbeitrag einige Fragen zu dem Wort in den Raum geworfen, die möglichst weit gefasst und möglichst viele Facetten des Themenkomplexes abdecken sollten.

Dabei war mir, weil ich den Karneval überhaupt erst seit einigen Monaten näher verfolge, geschweige denn selbst daran teilnehme, überhaupt nicht bewusst, dass es vor etwa zehn Jahren schon einmal um ein ähnliches Thema ging – damals wurde das allerdings eher unter dem Titel „die Stimmungsspielerkontroverse“ abgehandelt. Ich selbst hatte den Begriff „Stimmungsspieler“ zwar in meinem Einführungsbeitrag auch erwähnt, aber eben nur als eine mögliche Facette unter vielen und ohne zu wissen, dass es da schon einmal eine Debatte um das Thema gab. Aber man kann den ziemlich weit gefassten Oberbegriff ‚Stimmung‘ ja zum Glück auch anders interpretieren, so dass im Laufe des Monats doch einige ganz unterschiedliche Beiträge zusammengekommen sind. Aber dazu mehr in meinem Abschlussposting.

Weiterlesen

5 Kommentare

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges