[Follow Friday] FF59: „Rezensionen als Wegweiser?“

Am Freitag selbst kam ich nicht zum Antworten, aber die neueste Frage zum Follow Friday, den Patricia von Fiktive Welten  jede Woche ausrichtet, möchte ich trotzdem nicht auslassen. Vermutlich wird dieser Post relativ kurz, aber mal sehen. Die Frage lautet jedenfalls:

Rezensionen als Wegweiser deines Buchkaufs oder zur Nachlese deiner Lektüre? oder: Was bewegt dich, Rezensionen zu lesen? Wo tust du dies bevorzugt??

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ganz was anderes, Lesen, Follow Friday

[RPG-Blog-O-Quest] Februar 2018: „Das perfekte Rollenspiel“

RPG-Blog-O-Quest

Nachdem Greifenklaue und Würfelheld, die beiden Gründer der RPG-Blog-O-Quest, bei der den deutschsprachigen Rollenspielbloggern jeden Monat fünf Fragen zu unterschiedlichen Themen gestellt warden, die letzten drei Monate wieder selbst übernommen hatten, haben sie jetzt das Szepter einmal mehr in fremde Hände gelegt. Und zwar geht die Ausrichtung der Februar-Quest an Merimac von Spiele im Kopf, der sich mit einigen Lückensätzen für das perfekte Rollenspiel interessiert. Eine eindeutige Antwort auf die Frage ‚was ist perfekt?‘ kann ich zwar nicht geben, aber eine Meinung abgeben möchte ich trotzdem.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Rollenspiel-Sonstiges, RPG-Blog-O-Quest

[Follow Friday] FF58: „Mein Highlight im Januar 2018“

Ihren neuesten Follow Friday hat Patricia von Fiktive Welten zu spät online gestellt, als dass ich ihn am Freitag noch gesehen hätte, aber man kann ja glücklicherweise die ganze Woche lang antworten. Was die Frage sein würde, war schon relativ leicht abzusehen, denn die kommt in dieser oder ähnlicher Formulierung eigentlich immer zu Beginn eines neuen Monats:

Dein Highlight im Januar 2018 oder: Welcher Titel hat in eurem ersten Monat des Jahres das Rennen gemacht?

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Follow Friday, Ganz was anderes, Lesen

[Karneval der Rollenspielblogs] Januar 2018: „Anfänge und Übergänge“ – Abschlussbeitrag

Nachdem ich bereits im Dezember den Karneval der Rollenspielblogs ausgerichtet hatte, war es im Januar gleich schon wieder soweit. Das Thema lautete“Anfänge und Übergänge“, und weil es ein Doppethema war, nahm ich mich seiner gemeinsam mit Niniane von storiesandcharacters an. In unserem gemeinsamen Eröffnungsbeitrag, in dem wir einige Fragen und Anregungen zu dem Themenkomplex in den Raum warfen, widmete ich mich den Anfängen, während Niniane sich in ihrem Teil mit den Übergängen beschäftigte.

Jetzt ist der Januar ist vorüber, und damit ist es Zeit, Bilanz zu ziehen und sich anzuschauen, was die deutsche Rollenspielbloggerzene zu den beiden Themen zu sagen hat. Am Karneval beteiligt haben sich 10 Blogger mit insgesamt 15 Artikeln, die ein breites Spektrum an Gedanken zum Monatsthema abdecken.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Januar 2018: Vom Füllen von Lücken

Ich habe eine ganze Weile überlegt, was für einen Beitrag ich für den aktuellen Karneval der Rollenspielblogs schreiben könnte, der sich im Januar mit dem Thema „Anfänge und Übergänge“ beschäftigt. Etwas schreiben wollte ich aber auf jeden Fall: Immerhin gehöre ich nach dem letzten Karneval im Dezember – diesmal gemeinsam mit Niniane von storiesandcharacters – nicht nur wieder zu den Ausrichtern des Umzugs, sondern hatte auch den Vorschlag für das Monatsthema gemacht.

Nachdem ich erst keine Ideen hatte und dann den einen oder anderen flüchtigen Gedanken wieder verworfen habe, kam ich darauf, dass ich doch anhand eines praktischen Beispiels zeigen könnte, wie ein sehr simples, nur für einen One-Shot gestricktes Charakterkonzept im Laufe der Zeit immer mehr Fleisch auf die Knochen bekam und zu einem komplexen Ganzen wurde.

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Follow Friday] FF57: „Romanfigur als Alter Ego“

Ich freue mich sehr, dass der Follow Friday wieder regelmäßige Fahrt aufnimmt. Veranstaltet wird er von Patricia von Fiktive Welten, die der deutschen Buchbloggerszene jede Woche eine Frage stellt. Diesmal lautet sie:

Welche Romanfigur wärst du gern in einer fiktiven Handlung? oder: Welche Figur würde euch als Alter Ego besonders reizen?

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Follow Friday, Ganz was anderes, Lesen

[Follow Friday] FF56: „Dein erstes [Hör-]Buch 2018“

Wie letzte Woche auch schon, hat Patricia von Fiktive Welten nach ihrer zweimonatigen Blogpause am Freitag wieder ihren Follow Friday veranstaltet und der deutschen Buchbloggerszene wie jede Woche eine Frage gestellt. Diesmal lautet sie:

Dein erstes (Hör-)Buch im Jahr 2018 oder: Welcher Titel hat euren Jahresbeginn begleitet? Weiterlesen

4 Kommentare

Eingeordnet unter Follow Friday, Ganz was anderes, Lesen

[RPG-Blog-O-Quest] Januar 2018: „Jahresrückblick 2017“

RPG-Blog-O-Quest

Nachdem Greifenklaue (zusammen mit Würfelheld einer der beiden Gründer der RPG-Blog-O-Quest, bei der den deutschsprachigen Rollenspielbloggern jeden Monat fünf Fragen zu unterschiedlichen Themen gestellt werden) im Dezember wissen wollte, wie es in der deutschen Rollenspielszene mit dem Ausblick auf 2018 aussieht, widmen sich seine Fragen im Januar dem Rückblick auf das letzte Jahr. Die Fragen sind dabei teilweise identisch zu denen, die auch 2016 gestellt wurden – mal sehen, ob ich bei deren Antworten trotzdem ein bisschen Varianz hineinbringen kann.
Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter Rollenspiel-Sonstiges, RPG-Blog-O-Quest

Miami Files – Turn Coat 2

25. August

Römer und Patrioten, der Ärger nimmt Fahrt auf. Dämonistenkult gefällig, irgendwer? Ach, seufz. Aber ich ich glaube, ich sollte besser vorne anfangen, sonst weiß ich in ein paar Jahren vielleicht gar nicht mehr, um was es eigentlich ging, wenn ich alles hier nochmal lese. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter FATE, Miami Files, Pen & Paper

[Follow Friday] FF55: „Mein Highlight des Jahres 2017“

Nachdem Patricia von Fiktive Welten etliche Wochen lang eine Auszeit vom Bloggen genommen hatte, ist seit vorgestern ihr Follow Friday wieder zurück, was mich sehr freut, weil ich diesen lockeren Austausch unter Bloggern doch sehr schätzen gelernt habe. Zum Antworten bin ich mangels Zeit am Freitag zwar leider nicht gekommen, aber man darf ja netterweise noch die ganze Woche lang antworten. Passend zum Jahresanfang lautet Patricias Frage diesmal:

Was waren deine Highlights im Jahr 2017 oder: Welche Titel haben euch 2017 überzeugt? Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter Follow Friday, Ganz was anderes, Lesen

Timbers Blogstatistik 2017

Ich bin ja immer froh für Gelegenheiten, meine Excel-Kenntnisse auszuweiten. Nachdem ich dank meiner Rollenspielstatistik in den letzten beiden Jahren ja schon gelernt habe, mit Pivot-Tabellen besser umgehen und hübsche Grafiken daraus zu machen, soll für 2017 auch eine kleine Statistik über den Blog im allgemeinen dazukommen. Inspiriert zu dieser Idee wurde ich von Corlys Themenwoche, wo diese Anfang Dezember wissen wollte, wie es mit den Jahresrückblicken der teilnehmenden Blogger so aussehen würde.
Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Rollenspiel-Sonstiges, RPG-Statistik

RPG-Challenge 2017

Erst vor einigen Wochen habe ich mitbekommen, dass Jaegers.net Anfang des Jahres die RPG Challenge 2017 ausgerufen hatte. Ins Leben gerufen wurde die Challenge bereits ein Jahr vorher, aber die 2016er Ausgabe ging leider völlig an mir vorbei. Naja, nicht zu ändern, aber vielleicht habe ich ja, obwohl ich von der Aktion erst kurz vor Jahresende erfahren habe, trotzdem einige Aufgaben ganz unwissentlich dennoch erfüllt. Schauen wir doch mal…
Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter Rollenspiel-Sonstiges, RPG-Challenge

Timbers Rollenspielbilanz 2017

Wie bereits letztes Jahr, habe ich mich auch 2017 wieder von Gerrit Reininghaus inspirieren lassen und über das Jahr hinweg eine Statistik meiner diversen Rollenspielrunden geführt, die ich jetzt ausgewertet und in Grafiken umgesetzt habe. Natürlich interessierten mich die Zahlen und Fakten für 2017 selbst, weil ich gerne wissen wollte, ob mein ungefähres Bauchgefühl zu meinem Rollenspieljahr so etwa hinkam. Aber auch und vor allem fand ich den Vergleich mit dem Vorjahr spannend. Da kamen nämlich einige Erkenntnisse dabei heraus, die ich so nicht unbedingt erwartet hätte. Vielen Dank also wieder einmal an Gerrit für die tolle Idee und die Steilvorlage!

Weiterlesen

4 Kommentare

Eingeordnet unter Rollenspiel-Sonstiges, RPG-Statistik

[Karneval der Rollenspielblogs] Januar 2018: „Anfänge und Übergänge“ – Eröffnungsbeitrag

Nachdem ich letzten Monat bereits als Organisatorin des Karnevals fungierte, der im Dezember unter dem Titel „Geschenkter Spaß“ lief (eine Zusammenfassung aller Beiträge zum Thema findet sich hier), gehöre ich im Januar gleich schon wieder zu den Veranstaltern. Ich hatte im Forum bei der Diskussion um neue Themen nämlich den Vorschlag gemacht, für den Januar, da dieser Monat ja der Beginn des Jahres ist, als Überschrift vielleicht den Begriff „Anfänge“ oder „Übergänge“ (weil man ja von einem Jahr ins andere wechselt) zu wählen. Nachdem diese Idee im Raum stand, steckte ich mit Niniane von Stories and Characters die Köpfe zusammen, und wir beschlossen, uns des Januars gemeinsam anzunehmen.

Weiterlesen

11 Kommentare

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Dezember 2017: „Geschenkter Spaß“ – Abschlussbeitrag

Nachdem der eigentlich bereits seit 2011 bestehende Karneval der Rollenspielblogs in den letzten sechs Jahren komplett an mir vorübergegangen war, habe ich, als ich mich diesen Dezember in die Karnevalsgemeinde einreihte, gleich den Sprung ins kalte Wasser gewagt und mich nicht einfach nur mit einem Beitrag an einem monatlichen Thema beteiligt, sondern die Aktion auch gleich ausgerichtet.

Das lag zum einen daran, dass mich das Thema des Monats Dezember, „Geschenkter Spaß“, ziemlich interessierte, zum anderen aber auch, dass ich auf diese Weise einfach einige Denkanstöße ins Rennen werfen konnte, statt gleich einen vollen Artikel zu irgendeinem Aspekt des Themas ausformulieren zu müssen, was mir auch recht gut entgegen kam. Einen eigenen Artikel schrieb ich dann zwar auch noch, aber ob ich das schaffen würde, war Anfang des Monats noch alles andere als sicher.

Auf meinen Eröffnungsbeitrag folgten dann tatsächlich einige ganz unterschiedliche und durchaus interessante Beiträge und Auslegungen zum Thema „Geschenke“ und „Spaß“ oder beidem.

Weiterlesen

4 Kommentare

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

[Karneval der Rollenspielblogs] Dezember 2017: Geschenke und der Plotverlauf

Der Karneval der Rollenspielblogs existiert eigentlich bereits seit etwa 6 Jahren, also ungefähr so lange wie dieser Blog, aber obwohl ich mir flüchtig bewusst war, dass es ihn gab, und obwohl mich das eine oder andere Thema davon durchaus interessiert hätte, wenn ich (immer zu spät, um noch teilzunehmen) davon erfuhr, ist der gesamte Karneval bisher doch immer völlig an mir vorbeigegangen. Diesen Monat ändere ich das endlich und beteilige mich nicht nur zum ersten Mal mit einem eigenen Beitrag, sondern habe, weil sich sonst niemand anderes dafür fand, die Aktion, die im Dezember den Titel „Geschenkter Spaß“ trägt, auch gleich ausgerichtet.

Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Karneval der Rollenspiel-Blogs, Rollenspiel-Sonstiges

Fiasco – „Morgen kommt der Weihnachtsmann“

Im Zuge der monatlichen Blogaktion „Karneval der Rollenspielblogs“, dessen Thema im Dezember sich rund um’s Schenken dreht, hat Spiele im Kopf gerade vor ein paar Tagen die Fiasko-Kulisse Morgen kommt der Weihnachtsmann veröffentlicht, bei der es nicht um Vorweihnachtschaos in der Familie geht wie bei mehreren anderen Fiasko-Playsets, sondern bei der am Nordpol ein alter Mann zusammen mit seinen Helferelfen die ganzen Geschenke vorbereitet. Nicht auszudenken, wenn inmitten des ganzen Vorbereitungsstresses ein Wunschzettel verloren geht, eine Spielzeugmaschine ausfällt oder ein Bub aus Versehen auf der Liste der unartigen Kinder landet…
Weiterlesen

3 Kommentare

Eingeordnet unter Pen & Paper

Systemvorstellung: Geh nicht in den Winterwald

Gestern haben wir mit unserer Indie-Gruppe eine Runde „Geh nicht in den Winterwald“ gespielt. Dieses regelleichte Indie-RPG von Clint und Cassie Krause erschien im englischen Original als „Don’t Walk in Winter Wood“ und wird auf Deutsch von System Matters verlegt.

Weiterlesen

2 Kommentare

Eingeordnet unter Rollenspiel-Sonstiges, Systemvorstellungen

Supernatural – Soul Food

Dieser Text stellt eine Ergänzung zu Ethans Erlebnissen im Diary „Falls“ dar und beschreibt dieselben Geschehnisse aus Calebs und Irenes Sicht. Oder genauer gesagt: Irenes Abschnitt beschreibt die Zeit direkt vor den Ereignissen an der Waldhütte, während die zweite Hälfte des Diarys Cals Perspektive gewidmet ist. Viel Spaß damit.
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter FATE, Pen & Paper, Supernatural

Supernatural – Falls

Falls

 

„es ist soweit komm“

Wieder und wieder geht Ethan der Text von Calebs SMS durch den Kopf, während er den Nissan nach Südwesten lenkt. Sich den GPS-Koordinaten, die auch noch in Cals Nachricht standen, immer weiter nähert. Der Ort ist in New York, nicht weit weg vom Ferris Lake, hat Ethans Studium der Karten ergeben: irgendwo in den Weiten der Adirondack Forest Preserve, aber außerhalb der ganzen Wilderness Areas da in der Gegend.

Nein. Ethan ist sich alles andere als sicher, dass es wirklich soweit ist. Er weigert sich, das zu glauben. Aber scheiße, wenn es wirklich–
„Ich brauche dein Versprechen, Ethan. Sobald es kein Zurück mehr gibt…“ „Nein. Ich geb dich nicht auf. Gibt Wege. Möglichkeiten. Pemkowet. Nelson.“ „Versprich es mir. Ich kann das nur dir anvertrauen.“ „Nein… Es muss…“ „Versprich es mir.“ „Na gut, verdammt. Ich versprech’s. Falls.“ „Sieht eher aus wie wenn.“ „FALLS.“ Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter FATE, Pen & Paper, Supernatural