Timbers Blogstatistik 2018

Als ich letztes Jahr meine erste allgemeine Blogstatistik veröffentlichte, schrieb ich es ja bereits: Es macht mir großen Spaß, mich mit Excel zu befassen und meine Kenntnisse in dem Programm auszuweiten, und zwar vor allem und besonders, wenn es nicht um die Arbeit geht, sondern das Thema rein dem Spaß und der Freizeit dient. Und tatsächlich habe ich auch dieses Jahr wieder etwas Neues gelernt, und zwar, wie ich ein Punkt- bzw. Blasendiagramm so bändigen konnte, dass es mir statt schnöder Punkte die Flaggen der zugehörigen Länder anzeigt – wieder in Kombination mit der letztes Jahr gelernten „Panel Chart“-Darstellung in zwei Zeilen. Außerdem gelang es mir, eine kombinierte Grafik zu erstellen, in der ein Wert auf andere Weise dargestellt wird als die anderen.
Wie letztes Jahr auch schon, geht mein Dank für die Anregung zu diesem Beitrag an die Buchbloggerin Corly, die Ende 2017 nach Jahresrückblicken und Blogstatistiken ihrer Mitblogger gefragt und mich so auf die Idee gebracht hatte, die von WordPress standardmäßig bereitgestellten Zahlen doch einmal genauer auszuwerten.

Beiträge

Schauen wir zunächst auf die Beiträge, die ich 2018 auf Timber’s Diaries verfasst habe. Mit 62 Postings waren es durchschnittlich zwar wieder zwischen 5 und 6 Beiträge pro Monat, insgesamt allerdings aber ca. 9% weniger als die 68 Beiträge, die ich letztes Jahr online gestellt hatte.

Dabei habe ich 2018 55% aller Blogbeiträge, konkret also 35 Postings, zu unterschiedlichen Blogaktionen wie der RPG-Blog-O-Quest oder dem Karneval der Rollenspielblogs verfasst, was 2 Beiträge bzw. ein um 8% höherer Gesamtanteil waren als 2017. Dafür hat die Anzahl der echten Diaries mit 16 im Vergleich zu den 28 des Vorjahrs um beinahe 43% abgenommen, so dass diese 2018 nur noch 25% des gesamten Kuchens ausmachen. Dazu kamen wie im Vorjahr auch zehn sonstige Postings wie Kurzberichte und Systemvorstellungen sowie drei neue Übersichtsseiten, um die Menüführung des Blogs etwas ansprechender zu gestalten.

Mein Postingverhalten über das Jahr hinweg war 2018 etwas ausgeglichener als im Vorjahr. 2017 hatte die Anzahl meiner Postings erst in der zweiten Jahreshälfte angezogen, als es vier Monate gab, in denen ich 10 Beiträge postete, während ich bis im ersten Drittel des Jahres höchstens vier Beiträge pro Monat online stellte und im Mai überhaupt nicht bloggte. 2018 hingegen gab es zwar nur den Januar als Monat mit 10 Postings, aber dafür hatten die meisten anderen Monate eine höhere Bloggingfrequenz als im Vorjahr. Die hohen Zahle im Januar erklärt sich aus den beiden Statistik-Beiträgen zu Beginn des Jahres und der Tatsache, dass im Januar wieder einen Karneval ausrichtete, was einen Eröffnungs- und Abschlussbeitrag sowie ein eigenes Posting zum Karnevalsthema umfasste. Der November fällt mit zwei Beiträgen ab, weil ich hier nicht dazu kam, am Karneval teilzunehmen, und auch sonst kaum Zeit zum Bloggen hatte.

Besucher

2018 war das erste Jahr seit der Gründung des Blogs im September 2011, in dem auf Timber’s Diaries kein Tag ohne mindestens einen Besucher verging.
Aber nicht nur das: Die Zahl der Aufrufe steigerte sich 2018 auf sage und schreibe 7.307 Klicks, also durchschnittlich ca. 20 Besuche am Tag. Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahr mit seinen 2.818 Aufrufen einen Anstieg um immerhin 159%.
Wie letztes Jahr auch schon, verzeichneten die Beiträge zu Blogaktionen mit 3.192 Klicks, also 44%, den höchsten Anteil an Besuchern, aber dieser Anteil ist nicht mehr ganz so hoch wie 2017, als die Blogaktionen noch 62% des Besucherinteresses auf sich zogen. Die Diaries wurden in 18% der Fälle, insgesamt 1.318 mal, aufgerufen und erfreuten sich somit einer etwas größeren Anziehungskraft als im Vorjahr, als dieser Wert lediglich 16% ausmachte. Kurzberichte zu Runden erhielten 567 Klicks, also 8% der Aufrufe, während die Systemvostellungen mit 452 Besuchen einen Anteil von 6% des Gesamtkuchens ausmachten und meine beiden Postings zur Statistik 133 mal, also in 2% der Fälle, angeklickt wurden.

Anders als 2017, als die Beiträge des aktuellen Jahres mit 64% aller Aufrufe insgesamt den größeren Zulauf erhielten, bezogen sich dieses Jahr 70% aller Besuche meines Blogs oder 5.126 Klicks auf Postings aus früheren Jahren, während die jahresaktuellen Beiträge in nur 2.181 Fällen angeklickt wurden. Während letzes Jahr bei den neuen Postings die Blogaktionen mit 1.327 Aufrufen und 61% Gesamtanteil ganz klar überwogen und die zweitplatzierte Kategorie lediglich auf 14% Besucheranteil kam, machte es bei den älteren Einträgen diesmal vergleichsweise wenig Unterschied, um was für eine Art von Posting es sich handelte – hier zogen Blogaktionen, Übersichtsseiten und Diaries mit jeweils über 1.000 Aufrufen und 37%, 24% bzw. 22% des gesamten Kuchens ein ungefähr ähnliches Interesse auf sich.

Kommentare und Likes

Die Kommentartätigkeit auf meinem Blog hat sich 2018 im Vergleich zum Vorjahr wieder deutlich reduziert. War es ab der zweiten Jahreshälfte 2017 aufgrund einer Frage der RPG-Blog-O-Quest zu einer sichtlich gesteigerter Feedbackfrequenz innerhalb der deutschsprachigen RPG-Bloggerszene gekommen, sank dieser Wert 2018 von den durchschnittlich 12 ½ Kommentaren im Monat des Vorjahres auf etwas über 4 Kommentare im Monatsmittel ab, was aber immer noch deutlich besser war als die minimalen Kommentarzahlen (2016 waren es durchschnittlich 0,75 im Monat) früherer Jahre.

Auch dieses Jahr gibt es wieder drei Monate mit recht hohen Pingback-Zahlen, also Verweisen – entweder durch mich selbst oder durch andere Blogger – auf Beiträge meines Blogs. Im Januar und Juli entstanden die meisten Verweise durch die von mir ausgerichteten Blogaktionen, zu denen die anderen Teilnehmer verlinkten, während die Pingbacks im August zum überwiegenden Teil von mir selbst ausgelöst wurden, da ich in zwei Blogaktionen anderer Ausrichter auf zahlreiche eigene Beiträge meines Blogs verwies.

Wie auch letztes Jahr stehen die Blogaktionen bei den Kommentaren, Likes und Pingbacks an der Spitze des Interesses. Aber während der Abstand zwischen der erst- und zweitplatzierten Kategorie bei den Likes so gut wie gleich geblieben ist, hat sich der Abstand bei den Kommentaren und Pingbacks im Vergleich zum Vorjahr deutlich verringert.

Die 62 Blogbeiträge des Jahres haben über alle Kategorien zusammengenommen 253 Likes, 48 Kommentare und 53 Verweise ausgelöst – 2017 waren es für 68 neue Postings 239 Likes, 171 Kommentare und 88 Pingbacks. Wie letztes Jahr habe ich auch 2018 drei neue Übersichtsseiten online gestellt, die insgesamt zwar ebenfalls 8x aufgerufen, aber weder kommentiert oder mit einem ‚Gefällt mir‘ versehen wurden noch einen Rückverweis erhielten.
Im Jahresverlauf zeigt sich, wie die Aufrufszahlen im Februar, Juni und Dezember scharf einbrachen, während im August und September jeweils ein leichterer Rückgang zu verzeichnen war. Die Likes, Kommentare und Pingbacks begannen im Januar auf hohem Niveau, gingen bis zur zweiten Jahreshälfte dann deutlich zurück, erholten sich im Sommer aber wieder ein wenig.

Länder

2018 war nicht nur das erste Jahr, in dem der Blog jeden Tag besucht wurde, es war auch das erste Jahr, in dem Aufrufe aus Deutschland nicht die Mehrheit aller Besuche ausmachten. Mit 3.927 Klicks oder 54% der Aufrufe standen dieses Jahr die USA, die 2017 noch auf Platz 2 rangiert hatten, an erster Stelle, gefolgt von Deutschland mit 2615 Klicks bzw. einem Anteil von 36%. Wie aus dem Nichts schob sich Hong Kong, von wo aus bis zu diesem Zeitpunkt noch nie auch nur ein einziger Aufruf gekommen war, in der zweiten Jahreshälfte mit 458 Besuchen bzw. 6% des gesamten Kuchens auf den dritten Platz und verdrängte den letztjährigen Drittplatzierten Österreich mit 90 Klicks und 1% auf Rang 4. Alle anderen Länder kommen auf 217 Klicks oder 3% aller Aufrufe.

Insgesamt verzeichnete der Blog in diesem Jahr Besuche aus 27 Ländern, während die Aufrufe im Vorjahr aus 31 unterschiedlichen Ländern gekommen waren.

Aufgeteilt nach Monaten wird sehr schön erkennbar, wie sich die Besuche aus den unterschiedlichen Ländern über das Jahr hinweg entwickelten. Besonders auffällig ist das plötzliche Erscheinen Hong Kongs auf der Bildfläche auf sofort hohem Niveau im August, während alle anderen „Nischenländer“ sich im Verlauf des Jahres größtenteils die Waage hielten und nur wenige Vertreter gewisse Ausreißer nach oben zeigten.

Neben Hong Kong gab es drei weitere Länder, aus denen 2018 zum ersten Mal jemand auf den Blog fand, wenn auch mit minimalen Aufrufszahlen von einem bzw. zwei Besuchen im ganzen Jahr. Hierbei handelte es sich um Albanien, Uganda und die Kayman-Inseln, während ebenfalls drei Länder, die letztes Jahr auf der Liste der Herkunftsorte gefehlt hatten, 2018 wieder auf dem Blog in Erscheinung traten: Australien, Portugal und Russland. Außerdem fehlten dieses Jahr 11 Länder in der Liste, die zumindest 2017, wenn nicht sogar auch schon in früheren Jahren, dabeigewesen waren, und zwar Brasilien, Japan, Kroatien, Luxemburg, Marokko, Polen, Schweden, Singapur, Thailand, die Türkei sowie die Vereinigten Arabischen Emirate.

Langzeitbetrachtung

Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal daran gedacht, alle bisherigen Jahre des Blogs in Folge miteinander zu vergleichen – hierbei ist allerdings zu beachten, dass ich meine Bloggingaktivitäten erst im September 2011 begann, so dass für die wenigen Monate des Jahres keine echte Vergleichbarkeit gegeben ist. Außerdem ist zu beachten, dass WordPress für 2011 keine Angaben zu den Ländern macht, so dass es sich bei dem Wert von 5, den ich für 2011 angesetzt habe, lediglich um einen frei geschätzten Platzhalter handelt.

In dieser Langzeitbetrachtung will ich gar nicht so groß auf die Zahlen eingehen, sondern vor allem einen grafischen Überblick bieten. Dieser zeigt nach ungefähr gleichbleibenden Zahlen bis 2016 einen starken Anstieg bei den Aufrufen und den Likes in den Jahren 2017 und 2018, eine Spitze bei den Kommentaren 2017 sowie ab 2016 einen Anstieg bei den Pingbacks mit leichtem Einbruch im vergangenen Jahr. Die Anzahl der Postings und der Besucherländer wies in den vergangenen 7 Jahren natürlich gewisse Schwankungen auf, ist aber größtenteils konstant geblieben.

Bei den Ländern wird über die Jahre eine gewisse Fluktuation deutlich. Während seit dessen Gründung bereits Besucher aus insgesamt 67 Ländern ihren Weg auf den Blog gefunden haben, gibt es nur 5 Länder, die von Anfang an jedes Jahr vertreten waren, und zwar Deutschland, Österreich, die Schweiz, Spanien und die USA. Sechs weitere Länder, nämlich Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Kanada und die Niederlande, stellten zwar 2012 (dem ersten Jahr, für das WordPress eine Länderanalyse ausgibt) keinen Besucher, sind aber ab 2013 dann jedes Jahr in der Statistik vertreten. Im Gegenzug gab es 28 Länder, aus denen jeweils nur in einem einzigen der 7 betrachteten Jahre ein Besuch auf dem Blog zu verzeichnen war, während 12 Länder bisher erst je zweimal in der Besucherstatistik vertreten sind.

Fazit und Ausblick

Letztes Jahr schrieb ich an dieser Stelle noch, mit knapp 3.000 Aufrufen sei dieser Blog nur ein sehr kleines Licht im Feld der deutschen Rollenspielblogs. Ich habe den genauen Vergleich nicht, aber ich denke, auch mit den 7.300 Aufrufen, also durchschnittlich 20 Besuchen am Tag, die Timber’s Diaries dieses Jahr verzeichnen konnte, ändert sich an dem Label ‚kleines Licht‘ nicht viel. Aber das macht nichts. Ich freue mich sehr darüber, dass dieses Jahr nicht nur die allgemeinen Themen wie die Blog-O-Quest oder der RPG-Karneval, sondern auch die Rollenspiel-Diaries, die ja das Kernthema dieses Blogs darstellen, durchaus ihre Interessenten gefunden haben. Ich hoffe, dass ich 2019 vielleicht das eine oder andere Diary mehr online stellen kann, als mir das 2018 möglich war – wenn die Zeit mitspielt, wäre das sehr fein. Aber natürlich möchte ich diesen Blog auch weiterhin mit Beiträgen aus den Nebenthemen füllen – 2018 hatte ich zum Beispiel nur eine einzige Systemvorstellung dabei; da ergibt sich 2019 vielleicht ja auch ein bisschen mehr Gelegenheit. So oder so, ich freue mich wieder sehr auf das kommende Blogging-Jahr.

——-

Die Flaggen für das Blasendiagramm stammen mit freundlicher Genehmigung von http://freeflagicons.com. Den transparenten, rechteckigen Hintergrund der von dort heruntergeladenen Grafiken habe ich jeweils quadratisch zugeschnitten, die Bilder aber ansonsten nicht verändert.

4 Kommentare

Eingeordnet unter Rollenspiel-Sonstiges, RPG-Statistik

4 Antworten zu “Timbers Blogstatistik 2018

  1. Klasse Analyse, ich mag solche Statstiken sehr.

    Gefällt 1 Person

    • Danke für die Blumen! Ja, ich mag solche Statistiken auch sehr, und vor allem bastele ich gerne in Excel herum und versuche es dahingehend zu bändigen, dass es die Pivot-Tabellen und Grafiken ausspuckt, die ich haben möchte. Unter den richtigen Umständen finde ich die Beschäftigung mit solchen Dingen richtiggehend entspanennd.

      Gefällt mir

  2. Genau wie letztes Jahr eine sehr schöne Übersicht.

    Apropos Länder, das ist für mich auch jedes Jahr eine Überraschung, von wo die einzelnen Seitenaufrufe herkommen. Ich hatte im letzten Jahr solche Exoten wie Uganda, Kongo und Honduras.

    Gefällt 1 Person

    • Danke dir! Und hehe, gerade die Länderaufstellung finde ich auch immer super-spannend, gerade weil manche Länder wirklich nur so einmal aufploppen und dann nie wieder.
      Honduras hatte ich auch schon, den Kongo noch nicht. Aber dafür in früheren Jahren zum Beispiel Angola, Armenien und die Mongolei als ebenfalls ziemlich exotische Vertreter.

      Gefällt 1 Person

Kommentar hinterlassen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.