[RPG-Blog-O-Quest] Dezember 2015: „Ausblick“

RPG-Blog-O-Quest

Auch im Dezember veranstalten Greifenklaue und Würfelheld wieder ihre „RPG-Blog-O-Quest„, in der sie der deutschen Bloggerszene fünf Fragen zu Rollenspielthemen stellen.
Passend zum nahenden Jahreswechsel beschäftigt sich die RPG-Blog-O-Quest im Dezember mit dem Thema „Ausblick auf 2016“.

Die 5 Fragen und Lückentexte:
1. Das Jahr nähert sich dem Ende. Worauf freust Du Dich RPG-technisch am meisten in 2016?
2. Deine Rollenspielpläne 2016? Was möchtest Du spielen, was ausprobieren, was leiten? Möchtest Du auch Fanmaterial erstellen, wenn ja, was?
3. Was erwartest Du von den Verlagen?
4. Wenn ich bei ______ das Sagen hätte, würde ich 2016 ______ .
5. Ich möchte mir 2016  _______ .

1. Das Jahr nähert sich dem Ende. Worauf freust Du Dich RPG-technisch am meisten in 2016?
Ich bin gerade dabei, das norwegische Rollenspiel Itras By ins Deutsche zu übersetzen, und das bereits seit ein paar Jahren. Es dauert länger, als ich das anfangs angenommen hatte, weil ich einfach in letzter Zeit unglaublich viel um die Ohren hatte… aber vor allem, weil Norwegisch zu übersetzen für mich einfach länger dauert als Englisch. Nun sieht es aber so aus, als würde ich in nicht allzu ferner Zukunft endlich damit fertig werden, und das wiederum könnte bedeuten, dass die deutsche Version von Itras By 2016 endlich veröffentlicht werden könnte. Und falls dem so wäre, dann wäre das definitiv das, auf das ich mich 2016 am meisten freue.

2. Deine Rollenspielpläne 2016? Was möchtest Du spielen, was ausprobieren, was leiten? Möchtest Du auch Fanmaterial erstellen, wenn ja, was?
Ich möchte meine regelmäßigen Runden weiterspielen: Dresden Files, Ars Magica, Supernatural, unsere Nachwuchsrunde mit Star Wars Edge of the Empire sowie unsere meist spielleiterlosen, dramabetonten Hühnerrunden. Ausprobieren möchte ich neue Systeme, die ich noch nicht kenne, und zwar gerne Indie-Sachen wie Durance oder Mortal Coil oder Lords of Gossamer und Shadow (alle drei habe ich zuhause stehen, aber noch nicht gespielt). Aber auch das Gumshoe-System würde ich in einer seiner Ausprägungen gerne mal testen, das kenne ich nämlich noch gar nicht. Ich möchte unbedingt unsere „Wächter über Hamburg“-Runde in Sergei Lukianenkos Wächter-Setting weiterspielen und hoffe sehr, dass die Gruppe sich vielleicht doch endlich auch mal außerhalb der Tanelorn-Treffen zusammenfindet. Und vielleicht bringt mir ja irgendwer D&D 5 etwas näher – mein Verhältnis zu D&D (generell zu W20-basierten Systemen, und ja, das umfasst auch DSA) ist nämlich alles andere als ungetrübt.

Ich betreibe ja auch sehr gerne Rollenspiel in World of Warcraft, wo ich schon einige end-geniale Plots gespielt habe. Leider sind die meisten davon eingeschlafen, weil ich einfach kaum mehr Zeit zum RPen in WoW habe. Aber es wäre toll, wenn sich dieser Trend 2016 wieder ein wenig umkehren ließe.

Leiten möchte ich gerne Supernatural in unserer Teamspeak-Runde mit wechselndem SL, Itras By auf den Tanelorn-Treffen, und es ist auch mal wieder an der Zeit, dass ich in unser dienstäglichen Feierabendgruppe das nächste Fvlminata-Abenteuer leite, wenn unser Ars Magica-SL mal wieder eine Pause braucht. Da steht noch so ein Besuch in der Sommerfrische von Pompeii an…

Ob ich Fanmaterial erstellen werde, weiß ich noch nicht. Die Sache mit Itras By ist ja kein Fanmaterial, da ich hier einen offiziellen Auftrag zur Übersetzung habe. Also eher nicht. Aber naja, wer weiß, vielleicht gibt es ja doch etwas.

3. Was erwartest Du von den Verlagen?
Hier kann ich gar nicht so viel schreiben, da ich normalerweise generell relativ wenige Erwartungen an Verlage hege. Ich freue mich, wenn gute Produkte herauskommen, aber wenn sie sich verzögern, ja mei. Klar, wenn die Qualität dann schlecht ist, bin ich auch enttäuscht, logisch, aber im Vorfeld erwarten…? Hm. Vermutlich ist es also nur allgemeines Blabla, wenn ich sage: Von den Verlagen erwarte ich mir innovative, spannende Produkte und gute Kommunikation. Aber gelogen ist es nicht, denn in der Theorie ist das sicherlich zutreffend.

4. Wenn ich bei Vagrant Workshop das Sagen hätte, würde ich 2016 eine hübsch gestaltete deutsche Version von Love in the Time of Seið herausbringen, die neben dem reinen Text des Regelwerkes auch ein illustriertes Spielbrett und Figuren für die Charaktere enthält. Im Tanelorn-Forum hatte Asri mal eine diesbezügliche Idee geäußert, die ich damals schon klasse fand und die irgendwo in meinem Hinterkopf immer noch herumschwirrt. Zu dem Zweck würde ich das Büchlein sogar eigenhändig übersetzen – so viel Text (noch dazu auf Englisch, nicht Norwegisch) ist es ja nicht. 🙂

5. Ich möchte mir 2016 keine expliziten Vorsätze auferlegen. Ich hoffe einfach, dass es RPG-technisch so weitergeht wie die letzten Jahre: einige sehr geniale regelmäßige Runden und die One-Shot-Runden auf den Tanelorn-Treffen. Hoffentlich, wie oben schon erwähnt, gelingt die Auslagerung unserer Wächter-Runde nach außerhalb des Treffens und hoffentlich habe ich 2016 etwas mehr Zeit für Rollenspiel in World of Warcraft. Außerdem hoffe ich, dass meine Diary-Schreiberei immer auf dem neuesten Stand bleibt – bei unserer Ars Magica-Runde hinke ich schon wieder so garstig hinterher, das geht gar nicht; da muss ich bis Jahresende dringend noch aufholen, damit ich 2016 auf dem aktuellen Stand wieder ansetzen kann.

20 Kommentare

Eingeordnet unter Rollenspiel-Sonstiges, RPG-Blog-O-Quest

20 Antworten zu “[RPG-Blog-O-Quest] Dezember 2015: „Ausblick“

  1. wuerfelheld

    Nachwuchsrunde? Löblich löblich…

    Gefällt 1 Person

  2. Was hat man sich denn unter einer Hühnerrunde vorzustellen?

    Gefällt mir

    • Das ist unser Spitzname für eine Gruppe, die nur aus Spielerinnen besteht. Wir treffen uns üblicherweise so alle 2 Monate. Gespielt wird meist samstags, ca. 5-6 Stunden lang und üblicherweise spielleiterlos mit den Entscheidungskarten aus Archipelago/Love in the Time of Seið/Itras By. Wir haben festgestellt, dass die regelarmen Entscheidungskarten zu der drama-betonten Spielweise der Hühnerrunden ziemlich perfekt passen.

      Alles fing mit der Idee an, die Fahrt der Titanic als Aufhänger für eine Runde zu nehmen, bei der die Charaktere als Mitreisende auf dem Schiff dabei wären. Bei dieser Runde waren eher zufällig alle Teilnehmer weiblich, aber wir hatten so viel Spaß und so gut miteinander harmoniert, dass wir weitere Treffen planten.

      Seither haben wir schon alle möglichen Themen bespielt, von düster-morbidem Grusel in der Stimmung von „Angel Heart“, „Gabriel Knight“ oder den Geschichten von Poppy Z. Bride in unserer New Orleans-Runde (die ganz, ganz großes Kino und so ziemlich der bisherige Höhepunkt unserer Hühnertreffen war) über ein beschwingt-melancholisches Roadmovie à la „Little Miss Sunshine“, eine Jane-Austen-Runde, eine Anime-Samurai-Romanze bis hin zu einer Rentnerrunde im Altersheim à la „Bubba Ho Tep“, aber auch schon einem höchst amüsanten Fiasko, einer Sitzung im eigenen Setting eines der Hühner sowie zuletzt eine Sitzung mit SL im Setting der TV-Serie Supernatural.

      Gefällt mir

  3. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] #003 Dezember`15 – Ausblick – Die Teilnehmer |

  4. Pingback: RPG-Blog-O-Quest #003 – Ausblick 2016 | Greifenklaue's Blog

  5. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] Februar 2016: “Spielsysteme” | Timber's Diaries

  6. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] März 2016: “Settings” | Timber's Diaries

  7. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] April 2016: “Crowdfunding” | Timber's Diaries

  8. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] Mai 2016: „Mai-Mischung“ | Timber's Diaries

  9. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] Juni 2016: „Science Fiction“ | Timber's Diaries

  10. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] Juli 2016: „Fantasy“ | Timber's Diaries

  11. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] August 2016: „Speis und Trank“ | Timber's Diaries

  12. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] September 2016: „Geld“ | Timber's Diaries

  13. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] Oktober 2016: „im Zeichen des Kürbis“ | Timber's Diaries

  14. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] November 2016: „One-Pages“ | Timber's Diaries

  15. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] Dezember 2016: „Monster“ | Timber's Diaries

  16. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] Januar 2017: „Jahresrückblick 2016“ | Timber's Diaries

  17. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] Februar 2017: „Rollenspielzubehör“ | Timber's Diaries

  18. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] März 2017: „Magie und Technik“ | Timber's Diaries

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s