[RPG-Blog-O-Quest] August 2016: „Speis und Trank“

RPG-Blog-O-Quest

Jetzt dachte ich, im August wäre ich vielleicht etwas schneller mit meinem Blog-O-Quest-Beitrag bei der Sache, aber nun ist der Monat auch schon wieder halb rum, und ich kam bisher zu nichts. Schrecklich, das. Aber zu den Fragen – diesmal wieder von Würfelheld, der ja immer abwechselnd mit Greifenklaue der deutschsprachigen Rollenspielerszene jeden Monat fünf Fragen zu RPG-Themen stellt – möchte ich mich natürlich doch äußern. Das Thema in diesem Monat lautet „Speis und Trank“ .

Die Fragen/Lückentexte:
1. Welche Art von Speis & Trank gibt es bei Euch typischerweise beim Spiel?
2. Wer kümmert sich um Knabbereien und Getränke?
3. Während wir spielen, ist Alkohol ___________ , weil __________ .
4. Obst und Gemüse am Spieltisch ____________ .
5. Beim großen Abend (oder Mittags-) Hunger: Wird bestellt, vorher gekauft oder selbstgekocht?
6. Wenn gegessen wird: Pause oder weiterspielen?

 

1. Welche Art von Speis & Trank gibt es bei Euch typischerweise beim Spiel?
Das kommt immer auf die Gelegenheit an. Bei unserer Dienstagabend-Feierabendrunde wird meist irgendwelches ungesundes Zeug geknabbert, in unserer Hühnerrunde kochen wir meist themengerecht, und für die Miami-Runde bereite ich meist für Samstag Abend Auflauf vor und backe Muffins. Aber es steht gerne auch mal Obst und Gemüse auf dem Tisch, mit oder ohne Dips.

2. Wer kümmert sich um Knabbereien und Getränke?
Auch das kommt darauf an. Dienstags abends bringt jeder irgendwas zum Knabbern mit, auch Getränke haben die Leute durchaus auch mal für sich selbst dabei, selbst wenn es Wasser, Saft, Tee und Kaffee auch so immer noch gibt. Für die Hühnerrunden kaufen wir gemeinsam ein und kochen auch gemeinsam – oder stellen einfach ein Salatbuffet zusammen, das hat sich auch schon bewährt. Und für die Miami-Runde, die ja so gut wie immer bei uns gespielt wird, bin ich diejenige, die das Gros kocht und vorbereitet, aber die anderen bringen durchaus auch immer mal Krams mit.

3. Während wir spielen, ist Alkohol völlig in Ordnung , weil wir es nicht übertreiben. Mehr als ein Bier oder Radler am Abend wird es nicht, das stört nicht die Spielfähigkeit.
Bei den Hühnerrunden gab es z.B. bei der New Orleans-Session passend zum Setting und der Stimmung, die wir einfangen wollten, diverse Alkoholika der likörigen Art, was sich dann bei späteren Treffen noch fortsetzte, aber auch mit denen sind wir bisher immer maßvoll umgegangen. Also alles im grünen Bereich.

4. Obst und Gemüse am Spieltisch kommt bei uns sogar ziemlich häufig vor. Gerade Karotten z.B. sind schnell geschält und häufige Spielbegleiter. Und gerade letztes Wochenende, als wir uns für eine wichtige, Kampagnen-Teilabschnitt-beendende Session mit unserer Supernatural-Gruppe in Persona trafen, statt online zu spielen, waren wir hinterher richtiggehend überrascht: Wir hatten beim gemeinsamen Einkauf diverse Tüten Knabberzeugs beschafft, beim Spielen aber nicht ein Stück davon angerührt, weil wir uns an geschnittenem Gemüse festhielten und den Chips-Kram währenddessen nicht mal vermissten. Sowas gerne öfter.

5. Beim großen Abend (oder Mittags-) Hunger: Wird bestellt, vorher gekauft oder selbstgekocht?
Mal so, mal so, mit Überhang auf dem Selbstkochen. Für unsere Hühnerrunden kochen wir themengerecht (naja, „kochen“; bei Jane Austen gab es schon mal nur 5-Uhr-Tee mit Sandwiches, und ein andermal hatten wir einfach ein Salatbuffet, aber für das Samurai-Drama hatten wir auch schon Lachs Teriyaki, für New Orleans Gumbo und für die Römer-Runde ein altes römisches Rezept), und für Miami bereite ich freitags meist etwas vor, das ich dann am Samstag einfach auf die Platte stelle. Daher ist das typische Essen bei den Miami-Runden meist ein Auflauf der einen oder anderen Sorte. Wir haben aber auch schon bestellt, wenn ich freitags partout nicht zum Kochen gekommen war.

6. Wenn gegessen wird: Pause oder weiterspielen?
Pause. Man kann ja dann gerne ooc über das Spiel oder benachbarte Themen reden, aber in meiner Erfahrung schließen sich konzentriertes Spielen und das Essen einer echten Mahlzeit irgendwie aus. Zumal man dann ja meist schon ein paar Stunden Spielzeit auf dem Buckel hat und eine Pause ganz gut tut.
(Dabei meine ich jetzt die langen Sessions, nicht unsere wöchentlichen Feierabendtreffen – da haben wir schon gegessen, wenn wir abends zusammenkommen.)

Überhaupt habe ich in diesem Posting nur von Runden gesprochen, wo sich mehrere Leute am Tisch zusammenfinden – wenn ich online spiele, gelten andere Regeln. Da esse ich halt, was ich normalerweise auch essen würde.

 

Die Regeln der RPG-Blog-O-Quest:

  • An jedem Monatsersten stellt, in abwechselnder Reihenfolge, entweder Greifenklaue oder Würfelheld dem deutschsprachigen Rollenspielvolk fünf Fragen/Lückentexte. Die Veranstalter bitten darum, diese Fragen auf Blogs, in Podcasts, Vlogs oder in Foren zu beantworten (bzw. die Lückentexte auszufüllen).
  • Jeder Monat widmet sich einem Hauptthema, um das sich die Fragen drehen.
  • Über die Zusendung der Links, per Mail, Kommentar, usw. freuen die Organisatoren sich.
  • Jeder, der sich die Zeit nimmt, die fünf Fragen zu beantworten, ist herzlich willkommen.
  • Die verschiedenen “RPG-Blog-O-Quest” Logos dürfen in den Beiträgen benutzt werden.

 

Frühere Blog-O-Quests:
Juli 2016: . . Fantasy
Juni 2016: . . Science Fiction
Mai 2016: . . Mai-Mischung
April 2016: . . Crowdfunding
März 2016: . . Settings
Februar 2016: . . Spielsysteme
Januar 2016: . . Rückblick
Dezember 2015: . . Ausblick
November 2015: . . Fanmaterial
Oktober 2015: . . Rollenspielanfang

 

7 Kommentare

Eingeordnet unter Rollenspiel-Sonstiges, RPG-Blog-O-Quest

7 Antworten zu “[RPG-Blog-O-Quest] August 2016: „Speis und Trank“

  1. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] September 2016: „Geld“ | Timber's Diaries

  2. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] Oktober 2016: „im Zeichen des Kürbis“ | Timber's Diaries

  3. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] November 2016: „One-Pages“ | Timber's Diaries

  4. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] Dezember 2016: „Monster“ | Timber's Diaries

  5. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] Januar 2017: „Jahresrückblick 2016“ | Timber's Diaries

  6. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] Februar 2017: „Rollenspielzubehör“ | Timber's Diaries

  7. Pingback: [RPG-Blog-O-Quest] März 2017: „Magie und Technik“ | Timber's Diaries

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s